Back
Back

Nico: Die Top-10 bleiben das Ziel fürs Rennen

Nico: Die Top-10 bleiben das Ziel fürs Rennen

Nico konnte im Qualifying zum Großen Preis von Japan auf Grund eines Problems an der Hydraulik leider keine gezeitete Runde fahren. Der MERCEDES GP PETRONAS Fahrer schied folglich bereits in Q1 aus und muss das Rennen am Sonntag nun vom dem 23. Startplatz aus aufnehmen.

"Auf meiner ersten Runde in Q1 teilte mir das Team mit, dass ich ein Problem hätte und bat mich zurück an die Box zu kommen", erklärte Nico im Anschluss an das Zeittraining. "Wir haben versucht es rechtzeitig zu reparieren, damit ich noch eine Runde fahren kann - die Hydraulik-Systeme sind aber meistens sehr kompliziert und deshalb hatten wir am Ende nicht mehr genug Zeit", meinte der 26-Jährige.

Positiv wollte der Wiesbadener seine Ausgangslage für das Rennen sehen. "Immerhin habe ich mit den vielen neuen Reifen, die ich noch zur Verfügung habe, eine vielversprechende Strategie", so der MERCEDES GP PETRONAS Fahrer. "Ich werde angreifen und versuchen, in die Top-10 zu kommen. Das wird für morgen mein Ziel", kündigte Nico an.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome