Back
Back

Nico: “Ich mache mir vor dem Rennen keine Sorgen und glaube fest daran, dass ich den Titel holen kann”

Nico: “Ich mache mir vor dem Rennen keine Sorgen und glaube fest daran, dass ich den Titel holen kann”

Nach der Enttäuschung von Austin war Brasilien der beste Weg, um mit einem großartigen Wochenende für mich und das Team zurückzuschlagen. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, alles unter Kontrolle zu haben. Es war großartig, in Brasilien die Lehren aus Texas umzusetzen. Natürlich hat es nicht ausgereicht, um die WM-Führung zurückzuerobern. Lewis ist ein starkes Rennen gefahren und kam direkt hinter mir ins Ziel. Aber der Abstand ist geringer als vorher. Ich glaube fest daran, dass ich noch eine Chance habe, den WM-Titel in Abu Dhabi zu gewinnen. Das wird natürlich nicht einfach. Aber ich gebe alles dafür, wie schon die gesamte Saison über. Ich kämpfe in diesem Jahr zum ersten Mal um die Weltmeisterschaft. Dennoch habe ich mich noch nie wohler als in dieser Saison gefühlt. Das Team hinter uns hat unglaubliche Arbeit abgeliefert. Es ist großartig, dass sie uns beiden die gleichen Möglichkeiten geben, um gegeneinander zu kämpfen. Es gab schwierige, aber auch fantastische Momente. Aber darum geht es in der Formel 1. Ich hoffe, dass jeder Zuschauer im Verlauf unseres WM-Kampfes genauso viel Spaß hatte wie ich. Sieg oder Niederlage, doppelte Punkte hin oder her: Ich bin stolz darauf, was ich in diesem Jahr erreicht habe. Ganz besonders stolz bin ich aber, ein Teil dieser fantastischen Silberpfeil-Saison gewesen zu sein. Ich gehe ohne Angst in dieses Rennen. Ich glaube fest daran, dass ich den Titel gewinnen kann. Es ist erst vorbei, wenn die Zielflagge fällt!

Yas Marina - Im Cockpit mit Nico

Der Große Preis von Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit wird mit jedem Jahr immer besser und besser. Das Rennen hat sich binnen weniger Jahre zu einem der Saisonhighlights entwickelt. Jedes Jahr kommen mehr Fans dorthin und es gibt immer mehr Aktivitäten rund um die Strecke, zum Beispiel Live-Musik. Die Strecke liegt direkt am Hafen. Am Rennwochenende liegen immer mehr Boote dort vor Anker - es ist fast schon zu einem kleinen Monaco geworden!

Die Strecke ist toll zu fahren. Es gibt einige sehr gute Überholmöglichkeiten wie zum Beispiel am Ende der DRS-Geraden, wo man während des Rennens immer sehr viel Action zu sehen bekommt. Dass wir in der Dämmerung fahren, ist großartig, da es tolle TV-Aufnahmen ermöglicht. Für uns Fahrer ist es etwas knifflig. Man kommt damit klar, indem man mit einem dunklen Abreißvisier startet und sobald es dunkel wird, reißt man es ab und hat darunter ein klares Visier, sodass man im Dunkeln besser sehen kann.

Abu Dhabi ist dieses Jahr nicht nur das Saisonfinale, sondern erstmals werden auch doppelte Punkte verteilt. Es ist ein bisschen verrückt - und meiner Meinung nach etwas künstlich - aber wenn es am Ende des Tages die Weltmeisterschaft bis zum Schluss offen hält, dann ist es gut so. Wenn man es so sieht, dann ist es für die Fans auf den Tribünen und vor den TV-Geräten überall auf der Welt gute Unterhaltung. Es ist für alle gleich, somit muss man versuchen, das Beste daraus zu machen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome