Back
Back

PADDOCK BLOG: Heiß, heiß, heiß in Montreal

PADDOCK BLOG: Heiß, heiß, heiß in Montreal

Sind wir mal ehrlich: Monaco war ein Schlag ins Gesicht für die Silberpfeile. Aber im Sport werden Sportler und Mannschaften nicht nur daran gemessen, ob sie gewinnen, sondern auch daran, wie sie nach einer Niederlage zurückschlagen. Montreal bietet dem Team dafür an diesem Wochenende die perfekte Gelegenheit.

Mit dieser Einstellung packten wir unsere Koffer und machten uns am Dienstagmorgen auf den Weg nach Heathrow, um nach Kanada zu fliegen. Schon im Bus zum Flughafen konnte man die gute Stimmung unter den Jungs spüren. Diesen Funken an Spannung. Wir flogen nach Kanada, weil wir etwas zu beweisen haben.

Nur sieben Stunden später landeten wir in Montreal und fühlten uns umso besser, da unser Flug dank unserer Bose Noise-Cancelling-Kopfhörer ohne Störeinflüsse verlaufen war. Nach einer Verzögerung wegen eines verspäteten Koffers – einer ist es immer! – ging es ins Hotel, bevor das Wochenende richtig beginnen konnte.

Der Mittwoch vor einem Grand Prix ist normalerweise relativ ruhig. Aber wir hatten einen Tag voller Veranstaltungen geplant und so ging es zunächst einmal über die Brücke zu einem Wiedersehen mit dem Circuit Gilles Villeneuve. Dann ging es in die Stadt, um die Montreal Canadiens zu treffen – und wir brachten Valtteri auch gleich mit! Klar, dass es da aufs Eis ging. Es gab sogar ein kleines Rennen mit der Eismaschine und wir machten viele neue Freunde!

Den Super-Mittwoch in Montreal rundeten wir mit einem Besuch beim Cirque du Soleil ab, wo wir mit PUMA und zwei BMW Bikes viel Spaß hatten! Natürlich zeigten die Jungs Lewis und Valtteri ein paar Kunststückchen und das so, als ob sie ihr ganzes Leben lang nichts anderes getan hätten.

Nach so viel Spaß am Mittwoch verlief der Donnerstag etwas ernster. Immerhin standen jede Menge Medien-Termine auf dem Programm. Es ist ein langer Tag für die Fahrer und diese Woche kam auch noch die Sommerhitze in Montreal hinzu. Am Vormittag war Lewis mit Jolyon Palmer und Rückkehrer Fernando Alonso in der FIA Pressekonferenz zu Gast. Zehn Jahre nach seinem ersten Sieg hier sah sich Lewis natürlich vielen Fragen gegenüber... die größte war, ob er an diesem Wochenende Sieg Nummer sechs würde einfahren können.

Valtteri gehörte nicht zu den Glücklichen, die den Medien in der Pressekonferenz Rede und Antwort standen. Aber auch er erhielt am Nachmittag die Gelegenheit, der Weltpresse gegenüber zu treten. Nach zwei Podestplätzen hier mit Williams hofft er darauf, nun einmal ganz oben auf dem Podium von Montreal stehen zu dürfen.

So sieht es aus: Ein epischer Auftakt zu einer epischen Woche im magischen Montreal. Das war es für heute... aber wir melden uns morgen wieder, wenn die Silberpfeile auf die Strecke gehen! Wir können es kaum erwarten, die Biester wieder in Action zu sehen!

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome