Back
Back

Pole für Nico in bittersüßem Ungarn-Qualifying

Pole für Nico in bittersüßem Ungarn-Qualifying

Fahrer P3 Q1 Q2 Q3
Nico Rosberg P2 P2 1:25.227 P1 1:23.310 P1 1:22.715
Lewis Hamilton P1 Keine Zeit Keine Zeit Keine Zeit

Nico Rosberg erzielte die Pole Position im Qualifying an diesem Nachmittag auf dem Hungaroring. Lewis schied wegen eines Benzinlecks im Q1 ohne eine Rundenzeit aus.

  • Nico erzielte seine sechste Pole Position in der Formel 1-Saison 2014 - seine dritte in Folge nach Großbritannien und Deutschland
  • MERCEDES AMG PETRONAS hat nun zehn Pole Positions aus den bislang elf Rennen im Jahr 2014
  • Wegen eines Benzinlecks und darauffolgenden Feuers in der Aufwärmrunde im Q1, konnte Lewis keine Rundenzeit erzielen
  • Das Team muss das Ausmaß des Schadens am Chassis des F1 W05 Hybrid/05 und seiner Bestandteile noch untersuchen
  • Eine vollständige Untersuchung wird im Parc fermé durchgeführt, um den Grund des Problems herauszufinden

Nico Rosberg

Das war heute ein ziemlich anspruchsvolles Qualifying - vor allem wegen des Regens zu Beginn des Q3. Bei den wechselhaften Bedingungen ist es schwierig, den richtigen Bremspunkt zu finden. Deshalb war ich gelegentlich ein wenig über dem Limit, vor allem in Kurve eins. Dort hatte ich Glück, aber letztendlich gelang mir die Runde und ich bin froh, von der Pole zu starten. Auf der anderen Seite ist es sehr schade für Lewis und das Team. Ich weiß, wie sehr ein technisches Problem schmerzt und du als Fahrer nichts tun kannst. Wir müssen die Zuverlässigkeitsprobleme in den Griff bekommen. Ich weiß, dass das Team heute Nacht alles gibt, um sein Auto zu reparieren - genau wie in Hockenheim, als die gesamte Garage mit anpackte und dabei half, es wieder aufzubauen. Es nimmt etwas Spannung heraus, wenn es kein direktes Duell gibt. Deshalb sind wir schließlich hier. Aber morgen wird ein langes Rennen und ich bin sicher, dass Lewis ein weiteres gutes Resultat gelingt.

Lewis Hamilton

Ich kann es nicht wirklich glauben, ich konnte heute einfach nichts ausrichten. Es gab ein Problem mit dem Auto, als ich aus der vorletzten Kurve herausfuhr. Dann ging einfach der Motor aus. Ich dachte, dass wir es zurück in die Garage schaffen, doch dann schaute ich in den Spiegel und sah, dass das komplette Heck brannte. Das war es dann. Heute Nacht müssen wir uns anschauen, welchen Schaden das Auto erlitten hat und ob Getriebe oder Motor getauscht werden müssen. Wir kommen an einen Punkt, wo es nichts mehr mit Pech zu tun hat - als Team müssen wir besser arbeiten. Heute Nacht muss ich einen Weg finden, um dies in etwas Positives für morgen umzuwandeln, und im Rennen darauf aufbauen. Das wird ein sehr schwieriger Nachmittag, weil das Überholen auf diesem Kurs mit am schwierigsten ist. Doch solche Dinge passieren, um uns auf die Probe zu stellen. Das Wichtigste ist, wie ich daraus hervorgehe.

Toto Wolff

Beginnen wir mit dem Positiven an diesem Nachmittag. Herzlichen Glückwunsch an Nico zu dieser kontrolliert herausgefahrenen Pole Position. Auf den letzten Runden ging es nur darum, die richtige Balance zwischen Risiko und Ertrag zu finden. Er nutzte den ersten Run, um die Streckenbedingungen zu verstehen. Bei seinem zweiten Run erzielte er in allen drei Sektoren die Bestzeit für eine starke Pole Position. Das war richtig gute Arbeit. Auf der anderen Seite der Garage war ich betrübt wegen Lewis. Das Team hat so hart daran gearbeitet, beiden Fahrern das bestmögliche Auto zu geben. Deshalb ist es ärgerlich zu sehen, dass er im Qualifying wieder ein Problem hatte. Ein brennender Mercedes ist nicht das, was wir der Welt zeigen möchten. Aber ebenso wichtig ist, dass das nicht der Standard ist, den wir uns als Team setzen. Ich entschuldigte mich bei Lewis und all seinen Unterstützern für dieses Problem, wodurch er morgen wieder einen hohen Berg erklimmen muss. Wir wissen aber, wenn es jemand schaffen kann, dann Lewis. Wir arbeiten bis spät in die Nacht daran, ihm das bestmögliche Auto und Strategie für das Rennen zu geben.

Paddy Lowe

Ich bin sehr enttäuscht, dass wir Lewis wieder haben hängen lassen. Nun steht ihm erneut harte Arbeit an einem Sonntagnachmittag bevor - so kurz nach seiner fantastischen Fahrt in Deutschland. Wir zerlegen das Auto gerade, um den Grund für das Benzinleck zu verstehen. Daraus resultierte der Verlust des Benzindrucks im Einspritzsystem des Verbrennungsmotors. Das Benzinleck sorgte dann für ein größeres Feuer, wodurch wir wahrscheinlich einen Großteil des Autos abschreiben müssen. Natürlich tun wir unser Bestes, um Lewis das notwendige Auto und die Strategie an die Hand zu geben, um morgen im Rennen bestmögliche Schadensbegrenzung betreiben zu können. Auf der anderen Seite der Garage brachte der Regen im Q3 eine aufreibende Wendung in die Schlussminuten des Qualifyings. Nico stand wegen der wechselhaften Bedingungen und ein paar starker Runden von Red Bull und Williams unter großem Druck. Letztendlich lieferte er eine fantastische Runde ab, um eine weitere Pole Position zu erzielen. Das hat er sehr gut gemacht. Wir entschuldigen uns vor allem aber bei Lewis und seinen Fans für unseren Fehler heute.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome