Back
Back

F1 M08 EQ Power+

F1 M08 EQ Power+

Power Unit

Die Power Unit mit dem Namen M08 wurde für die neue Saison umfassend überarbeitet. Obwohl das bisherige Token-System die Entwicklung der Power Units seit 2014 nicht einschränkte, gibt die Abschaffung des Systems den Technikern mehr Freiheiten für Ingenieurs-Lösungen.

Wie gewohnt konzentrierte sich das Team vor allem auf die Haupt-Energieumwandlungsmöglichkeit – den Verbrennungsprozess. Es gibt aber auch viele Möglichkeiten für weitere Zugewinne, unter anderem bei den Motoranbauteilen. Die neuen Aerodynamikregeln hatten einen einschneidenden Einfluss auf die Konfiguration des Motors. Dieser muss als strukturelle Komponente des Autos erheblich höhere physische Belastungen aushalten. Um seine strukturellen Eigenschaften zu erhalten, fällt der Motor etwas schwerer als sein Vorgänger aus.

Hinzu kommt ein längerer Einsatzzyklus, gemäß dessen die Autos pro Runde ungefähr 10% länger unter Volllast laufen. Damit einher geht in der neuen Saison eine Erhöhung der erlaubten Rennspritmenge um 5%. M08 wurde zudem für eine verbesserte Haltbarkeit entworfen, da das Reglement in der Saison 2017 nur noch vier Power Units pro Fahrer erlaubt.

Die Power Unit mit dem Namen M08

Mercedes-AMG F1 M08 EQ Power+ Technische Daten

Power Unit Spezifikationen

Typ: Mercedes-AMG F1 M08 EQ Power+
Mindestgewicht: 145 kg
Umfang der Power Unit: Verbrennungsmotor (ICE) Motor-Generator-Einheit – Kinetisch (MGU-K) Motor-Generator-Einheit – Hitze (MGU-H) Energiespeicher (ES) Turbolader (TC) Kontroll-Elektronik (CE)
Power Unit Zuteilung: Vier Power Units pro Fahrer und Saison (erhöht sich auf fünf, wenn der Kalender mehr als 20 Rennen beinhaltet)

Verbrennungsmotor (ICE)

Hubraum: 1,6 Liter
Zylinder: Sechs
Zylinderbankwinkel: 90
Anzahl der Ventile: 24
Max. Drehzahl ICE: 15.000 U/Min
Max. Benzindurchfluss: 100 kg/Stunde (über 10.500 U/Min.)
Benzineinspritzung: Hochdruck-Direkteinspritzung (max. 500 bar, eine Einspritzdüse/Zylinder)
Aufladung: einstufiger Kompressor und Abgasturbine an einer gemeinsamen Welle
Max. Drehzahl Abgasturbine: 125.000 U/Min.

Energierückgewinnungssystem (ERS)

Bauart: Integrierte Hybrid Energierückgewinnung mittels einer elektrischen Motor-Generator-Einheit
Energiespeicher: Lithium-Ionen Batterie-Lösung mit 20 kg (vom Reglement vorgeschrieben)
Max. Energiespeicher/Runde: 4 MJ
Max. Drehzahl MGU-K: 50.000 U/Min.
Max. Leistung MGU-K: 120 kW (161 PS)
Max. Energierückgew./Runde MGU-K: 2 MJ
Max. Energieabgabe/Runde MGU-K: 4 MJ (33,3 Sek. bei voller Leistung)
Max. Drehzahl MGU-H: 125.000 U/Min.
Max. Leistung MGU-H: unbegrenzt
Max. Energierückgew./Runde MGU-H: unbegrenzt
Max. Energieabgabe/Runde MGU-H: unbegrenzt

Benzin und Schmierstoffe

Benzin: PETRONAS Primax
Öl: PETRONAS Syntium
Schmiermittel: PETRONAS Tutela Kühlmittel für Getriebe-, Hydraulik, Energierückgewinnungssystem (ERS)

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome