Back
Back

Ross: Ein guter Beginn in Monaco

Ross: Ein guter Beginn in Monaco

Der erste Tag im Fürstentum zu Monaco steckt immer voller Überraschungen. Die Strecke befindet sich noch in der Entwicklung, wird mit jeder Ausfahrt schneller und die Fahrer und Ingenieure arbeiten zielstrebig am Setup für den Samstag und Sonntag.

Nico und Michael machten sich zudem mit den weichen und superweichen Pirelli-Reifenmischungen vertraut. Teamchef Ross Brawn erlebte einen produktiven Tag seiner Mannschaft. "Das Team hat sich nach Michaels Zwischenfall am Vormittag schnell erholt und ihm ein gutes Auto für den Nachmittag hingestellt", lobte er die Arbeit der Truppe, die Michaels Auto nach einem Mauerkontakt schnell reparierte.

"Wir fuhren mit viel und wenig Benzin auf beiden Reifenmischungen und die Reifen scheinen vernünftig zu halten, wahrscheinlich sogar besser als wir erwartet hatten", so Brawn weiter. Das werde man für den Sonntag berücksichtigen. "Insgesamt war es ein guter Beginn für das Monaco-Wochenende."

Auch Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug war mit dem ersten Tag zufrieden. "Ein guter Auftakt. Hier in Monaco lief es heute besser als vor einer Woche in Barcelona", sagte Haug. "Sowohl mit leichterem Auto als auch bei der Rennsimulation sahen unsere Zeiten ordentlich aus."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome