Back
Back

Ross: Unser Ziel bleibt weiterhin, das Optimum aus unserem Auto herauszuholen

Ross: Unser Ziel bleibt weiterhin, das Optimum aus unserem Auto herauszuholen

Der Große Preis von Singapur, das einzige Nachtrennen im Formel 1-Rennkalender, findet am Sonntag, 22. September auf dem Marina Bay Circuit statt. Das erste Rennen auf der 5,065 km langen Strecke wurde in der Saison 2008 ausgetragen. Seitdem hat sich die Veranstaltung als einer der Höhepunkte des Formel 1-Jahres etabliert.

"In Singapur beginnt an diesem Wochenende der Saisonendspurt mit den letzten sieben Übersee-Rennen des Jahres. Der Große Preis von Singapur ist in jedem Jahr aufs Neue ein fantastisches Wochenende für die Formel 1 und ein großartiges Spektakel für die Fans in der Stadt und die Fernsehzuschauer in aller Welt", sagt MERCEDES AMG PETRONAS Teamchef Ross Brawn. "Für viele zählt das Rennen zu den Saisonhöhepunkten und den Fahrern und Teams gefällt die Herausforderung, unter dem nächtlichen Flutlicht zu arbeiten."

Der Marina Bay Circuit weise einen kniffligen Streckenverlauf auf und sei einer der langsamsten Kurse im Kalender, zudem stelle die große Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit eine weitere Herausforderung für die Fahrer und Autos dar. "Seit dem Ende der Sommerpause haben wir in unseren Werken in Brackley und Brixworth mit Volldampf gearbeitet. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden wir während der kommenden Übersee-Rennen in Form von Neuerungen an unserem Auto sehen", erklärt Brawn.

"Natürlich richten wir unsere Design- und Entwicklungsprioritäten immer stärker auf die Saison 2014 aus, aber unser Ziel bleibt weiterhin, das Optimum aus unserem Auto herauszuholen und den zweiten Platz in der Konstrukteurs-Wertung zurückzuerobern", gibt der Brite die Marschroute für das Saisonfinale vor. "Diese Aufgabe verlangt vollen Einsatz von unserem Team und konstante Punkteplatzierungen von Nico und Lewis."

Toto Wolff, der Motorsportverantwortliche von Mercedes-Benz, sagt vor dem 13. Saisonrennen: "Mit dem Großen Preis von Singapur beginnt an diesem Wochenende eine anstrengende Schlussphase mit sieben Rennen innerhalb von zehn Wochen. Dabei konzentrieren wir uns voll darauf, unseren bei den letzten beiden Rennen etwas verloren gegangenen Schwung wiederzugewinnen. Wir erwarten, dass die Rückkehr zu einer Abstimmung mit maximalem Abtrieb unserem Auto entgegenkommen wird – dies könnte zu einer neuerlichen Verschiebung des Kräfteverhältnisses zwischen den Teams führen."

Das Nachtrennen von Singapur sei eines der Highlights im Formel-1-Kalender, schwärmt der Österreicher. "Die Strecke stellt die Fahrer und Autos während des Rennens, das gewöhnlich bis an die Zwei-Stunden-Grenze herangeht, vor eine große Herausforderung in Sachen Zuverlässigkeit und Konzentration", streicht Wolff hervor. "Wir werden bei diesem Rennen erneut einige Neuerungen am Auto haben. Unser Ziel ist es, mit Lewis und Nico unsere Möglichkeiten optimal auszuschöpfen, um so den zweiten Platz in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft zurückzugewinnen."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome