Back
Back

RÜCKBLICK: Die Silberpfeile in Montreal

RÜCKBLICK: Die Silberpfeile in Montreal

Die Silberpfeile mögen erst seit 2010 in Kanada antreten, aber das Team hat seitdem jede Menge Erinnerungen und Emotionen angesammelt. Von absoluten Höhen bis zu bitteren Tiefpunkten.

Das längste Rennen in der Geschichte

Der Große Preis von Kanada 2010 stellte schlussendlich ein wenig spektakuläres Debüt für die Silberpfeile dar. Nico belegte nach einer starken Leistung Platz sechs und Michael beendete das Rennen nach einem Reifenschaden auf Position elf, knapp außerhalb der Punkte. Das sollte die 2011er Ausgabe aber wiedergutmachen. Sie erwies sich als absoluter Krimi.

Das vier Stunden lange Rennen ging als Klassiker in die Geschichtsbücher ein – es ist bis heute das längste in der Geschichte der Königsklasse. Die meisten erinnern sich heute an Jenson Buttons Überholmanöver gegen Sebastian Vettel in der letzten Runde, das ihm den Sieg sicherte. Aber für uns war es das Rennen, in dem Michael beinahe sein erstes Podium für die Silberpfeile einfuhr. Nach einer starken Leistung bei den schwierigen Bedingungen sowie einer perfekten Strategie lag Michael in den Schlussrunden auf Platz zwei. Aber letztlich hat es nicht sollen sein. Der siebenmalige Weltmeister wurde mithilfe von DRS von Button und Webber überholt und fiel so auf Rang vier zurück. Das Podium war für Michael zum Greifen nah, doch er musste bis Valencia 2012 warten, bis er zum ersten Mal für die Silberpfeile auf dem Podest stehen durfte.

Lewis holt den ersten Pokal für die Silberpfeile

Nach einem starken Auftritt in der Saison 2011 erwies sich der Ausflug nach Montreal ein Jahr später als ein hartes Wochenende für die Silberpfeile. Nico holte als Sechster Punkte, aber Michael hatte kein Glück und schied mit einem DRS-Defekt aus. Ein Jahr darauf erwies sich die Reise nach Kanada als erfolgreicher. Lewis holte als Dritter den ersten Pokal für die Silberpfeile auf dem Circuit Gilles Villeneuve. Es war bereits sein dritter Podestplatz mit dem Team in seinem ersten Jahr mit der Mannschaft.

Nach einem starken Rennen in der Saison 2013 und einem super Start in die neue Hybrid-Turbo-Ära kamen die Silberpfeile im Jahr 2014 mit viel Schwung nach Montreal. Am Samstag fuhr Lewis noch die erste Pole des Teams in Kanada ein. Aber der erste Sieg beim Kanada Grand Prix ließ noch auf sich warten. An beiden Autos kam es zu einem MGU-K-Defekt, der Lewis wegen überhitzender Hinterradbremsen zur Aufgabe zwang und Nico auf Platz zwei zurückfallen sah. So kam Daniel Ricciardo zu seinem unerwarteten ersten F1-Sieg. Mit 160 PS weniger im Vergleich zu seinen Gegnern war es eine irre Leistung von Nico, dass er überhaupt die Ziellinie sah und das auch noch auf dem Podium!

Der erste Doppelsieg in Kanada

Nach der Enttäuschung von 2014 schlug das Team 2015 in Kanada zurück. Lewis dominierte das Wochenende und fuhr sowohl die Pole als auch den Sieg ein – den ersten des Teams in Montreal! Für Lewis war es bereits sein vierter Erfolg auf dem Circuit Gilles Villeneuve. Gleichzeitig überflügelte er damit Nigel Mansell als den britischen F1-Fahrer, der die meisten Rennrunden in der Formel 1 angeführt hat. Nach einem spannenden Schlagabtausch mit seinem Teamkollegen rundete Nico ein exzellentes Wochenende für die Silberpfeile auf Rang zwei ab: der erste Doppelsieg in Kanada.

2016 erwies sich der Weg zum Sieg nicht ganz so einfach. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel überholte beide unsere Jungs auf dem kurzen Weg zu Kurve eins. Lewis holte sich den Platz in der Box zurück, aber Sebastian war auf dem letzten Stint auf den schnelleren Reifen und es schien, als ob er den Siegerpokal mit nach Maranello nehmen würde... Aber Lewis hielt von dieser Idee nichts. Er verteidigte sich gegen den Ferrari und fuhr seinen 45. F1-Sieg ein – seinen fünften in Kanada. Nach dem Rennen widmete er den Erfolg dem legendären Muhammed Ali. Für den angehenden Weltmeister war es ein härteres Rennen. Nach einem Ausflug in die Wiese auf der ersten Runde sowie einem Reifenschaden gegen Rennende kämpfte er sich bis auf Platz fünf zurück.

Zwei Siege, ein lange erwarteter Doppelsieg und ein unglücklicher Versuch... Kanada wird immer einen besonderen Platz in der Geschichte der Silberpfeile einnehmen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome