Back
Back

Suzuka, Sonntag – Toto Wolff: Ein charakterbildendes Rennen für das Team

Suzuka, Sonntag – Toto Wolff: Ein charakterbildendes Rennen für das Team

Schwieriges Rennen für MERCEDES AMG PETRONAS in Japan. Nico beendete den 15. Saisonlauf des Jahres auf dem achten Platz. Lewis schied vorzeitig aus.

"Das war ein schwieriges Rennen für uns, das umso enttäuschender endete, wenn man bedenkt, dass wir heute ein gutes Auto hatten, aber leider nicht die Gelegenheit erhielten, dies zu zeigen“, sagte Teamchef Ross Brawn. „Unsere Rundenzeiten waren ziemlich konkurrenzfähig und die Haltbarkeit der Reifen war gut. Leider lief das Rennen aus unterschiedlichen Gründen nicht in unserem Sinne.“

So hatte Lewis direkt nach dem Start einen Reifenschaden. „Er konnte zwar zurück an die Box fahren, doch der erlittene Schaden war leider zu groß, um das Rennen fortzusetzen“, so Brawn. „Bei Nico hatten wir beim ersten Boxenstopp ein Problem, das zu seiner Durchfahrtsstrafe führte. Normalerweise ist unser Team bei den Boxenstopps sehr zuverlässig und ich verstehe noch nicht ganz, was geschehen ist, aber wir werden das genau untersuchen und die nötigen Maßnahmen ergreifen.“

Brawn blickt nun auf den WM-Endspurt: „Das Team hat in den vergangenen zwei Wochen wahnsinnig hart gearbeitet und ich glaube weiterhin daran, dass wir das Potential besitzen, um die Saison auf dem zweiten Platz in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft zu beenden. Um dies zu erreichen, müssen wir allerdings das Potential unseres Autos in den verbleibenden Rennen voll ausschöpfen."

Mercedes-Benz Motorsportchef Toto Wolff erlebte ein charakterbildendes Rennen für sein Team. „Lewis hatte auf dem Weg zur ersten Kurve leider einen unglücklichen Rennzwischenfall und musste danach eine komplette Runde mit einem kaputten rechten Hinterreifen zurücklegen“, so Wolff. „Dabei wurde der Unterboden seines Autos schwer beschädigt. Schon bald darauf stellten wir fest, dass die Temperaturen der Hinterradbremsen stiegen und das Auto nach rechts zog.“

Somit war es aus Sicht des Teams die einzig vernünftige Entscheidung, das Auto nach sieben Runden aus dem Rennen zu nehmen. „Nico fuhr ein starkes Rennen, aber leider wurde sein Ergebnis von einer Durchfahrtsstrafe bestimmt, die er für einen "Unsafe Release" bei seinem ersten Boxenstopp erhielt“, sagte Wolff. „Danach kämpfte er sich gut bis auf den achten Platz nach vorne und sicherte uns vier Punkte."

Das nächste Rennen findet vom 25.-27. Oktober beim Großen Preis von Indien auf dem Buddh International Circuit statt.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome