Back
Back

Toto: “Dieses Rennen zeigt, wie schnell sich die Dinge ändern können”

Toto: “Dieses Rennen zeigt, wie schnell sich die Dinge ändern können”

Toto, alles in allem ein schwieriger Tag für das Team. Was waren genau die Probleme mit den Autos?

Es gab beinahe zeitgleich einen Defekt des MGU-K Steuergeräts an beiden Autos. Beide Fahrer hatten die gleichen Power Units, fuhren mit der gleichen Pace und den gleichen Temperaturen. Diese Temperaturen waren höher als erwartet, ganz besonders rund um die Stromversorgung der MGU-K. Was wir nicht erwartet hatten, war, dass dies solch einen Einfluss haben würde. Die MGU-K fiel an beiden Autos aus und leider konnten wir sie nicht neustarten. Wir überwachen diese Aspekte ständig und wissen, ab wann sie kritisch werden können. In diesem Fall hatten wir das zuvor noch nie erlebt. Wir waren bei dieser neuen Technologie sehr softfältig, aber wenn solch ein kleiner Schluckauf auftritt, kann er das gesamte System lahmlegen. Solche Dinge passieren, aber es war extrem schlecht für unser Rennen. Jetzt müssen wir die Situation analysieren, verstehen und beheben.

Obwohl an beiden Autos das gleiche Problem auftrat, kam eines ins Ziel und das andere nicht: Woran lag das?

Wenn der Elektromotor ausfällt, verlierst du auch die Bremskraft durch dieses System. Deshalb überhitzten die Bremsen an beiden Autos sehr stark. Wir teilten den Fahrern mit, auf die Bremsen zu achten, die Balance nach vorne zu verstellen und so vorsichtig wie möglich zu fahren. Das haben beide exakt befolgt, aber diese Dinge sind extrem am Limit. Beim Boxenstopp stiegen die Temperaturen noch mehr an, da die Kühlung zur Kontrolle der Temperaturen fehlte. Als Lewis dann die Box verließ, wurden seine Bremsen leider weich und dann fiel das Pedal in der letzten Schikane komplett durch. Es war einfach nur viel Pech für Lewis, während Nico mehr Glück hatte.

Damit wächst der Abstand zwischen beiden Fahrern in der WM-Wertung abermals an. Ist es jetzt eine klare Sache?

Zunächst tut es uns sehr leid, dass wir Lewis im Stich gelassen haben. Das ist sehr schade, ganz besonders wenn der WM-Kampf so eng wie in diesem Jahr, aber er ist guter Dinge. Er ist ein Kämpfer und ich habe keinen Zweifel, dass er stärker denn je zurückschlagen wird. Es sind noch zwölf Rennen zu fahren - dreizehn, wenn man die doppelten Punkte beim Finale mitzählt - und somit sind seine WM-Chancen noch lange nicht vorbei. Dieses Rennen hat gezeigt, wie schnell sich die Dinge ändern können. Ich glaube, dass es bis zum letzten Rennen gehen wird. Nico hat sich die Punkte heute verdient. Er hat auf ein Auto geachtet, das ein erhebliches Handicap hatte. Dennoch fuhr er Runde für Runde einen megastarken ersten Sektor, sodass der Leistungsverlust nicht so stark gewogen hat. Das war ein großartiges Rennen von ihm.

Bevor die Probleme auftraten gab es einige enge Situationen zwischen den beiden Fahrern, die heiß diskutiert wurden: Wie siehst du das?

Bei der ersten Situation am Start kam Lewis besser weg als Nico und sie fuhren Seite an Seite in die erste Kurve. Nico bremste spät und wurde in der Kurve hinausgetragen. Deshalb musste Lewis zurückstecken und auf das Gras fahren. Es war hart, aber fair. Später war Nico in den letzten Schikane zwei Fahrzeuglängen vor Lewis. Seien Bremsen blockierten und er fuhr geradeaus, wobei er fünf Fahrzeuglängen vor ihm wieder auf die Strecke zurückkam. Die Stewards hätten ihm dafür eine Fünf-Sekunden-Strafe oder eine Verwarnung geben können. Sie entschieden sich für die zweite Option. Er beeinträchtigte damit ohnehin sein eigenes Rennen, da er sich dabei einen schweren Bremsplatten zuzog, das teilte uns Lewis im Funk mit - was völlig normal ist. Es war eine knifflige Entscheidung und am Ende waren wir alle mit dieser einverstanden.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome