Back
Back

Toto: “Mir fehlen einfach die Worte für das, was Lewis passiert ist. Wir teilen seinen Schmerz.”

Toto: “Mir fehlen einfach die Worte für das, was Lewis passiert ist. Wir teilen seinen Schmerz.”

Es ist schwierig, solch einen Tag zusammenzufassen. Mir fehlen einfach die Worte für das, was Lewis passiert ist. Wir teilen seinen Schmerz. Dies ist ein technischer Sport, in dem es jede Menge Technologien gibt. Aber manchmal treffen dich solche Situationen aus heiterem Himmel und es gibt keine rationale Erklärung dafür. Es ist reiner Zufall, dass er einen Großteil der Motorenprobleme in diesem Jahr hatte. Das ist wie die Chance auf einen Sechser im Lotto. Aber wir gehen sehr genau an unsere Arbeit heran, wie wir die Motoren bauen und wie wir Defekte analysieren. Das war schon immer so und wird auch diesmal so sein. Unsere Jungs werden dem Defekt auf den Grund gehen und daraus ihre Lehren ziehen. Aber ich möchte an einem solchen Tag nicht darüber reden. Ich möchte mich darauf konzentrieren, wie Lewis danach reagiert hat. Wir haben ihn im Stich gelassen und wir treten uns selbst dafür in den Hintern. Wenn du ein Rennen anführst, drauf und dran bist, die WM-Führung zurückzuerobern und dann dein Motor hochgeht... dann ist vor den TV-Kameras jede Antwort erlaubt. Das ist absolut nachvollziehbar. Aber anstatt seinem Frust freien Lauf zu lassen, kam er zurück an die Box und schüttelte die Hände jedes Teammitglieds. Wir unterhielten uns in einer kleinen Gruppe und waren alle ziemlich niedergeschlagen. Dann stand er vor dem Team und fand die richtigen Worte, um sie alle wieder für Japan aufzubauen. So machen das großartige Fahrer, echte Champions, und ich muss ihm meinen höchsten Respekt dafür aussprechen, wie er sich heute gegeben hat. Nico zeigte nach dem Vorfall in der ersten Kurve eine starke Aufholjagd. Man kann die Situation in der ersten Kurve auf zwei verschiedene Art und Weisen betrachten: Er hatte Pech, dass er von Sebastian getroffen wurde. Gleichzeitig hatte er aber auch Glück, dass sein Auto nicht stärker beschädigt wurde. Danach zeigte er eine fantastische und fehlerlose Aufholjagd bis auf Platz drei. Ich möchte mich nicht zu sehr mit der Strafe beschäftigen. Letztlich hat sie ihn keine Plätze gekostet. Aber sie war absoluter Nonsens. Wir haben uns alle dazu entschieden, dass wir echtes Racing sehen möchten. Wenn kein Fahrer eindeutig schuld ist, sollten wir sie Rennen fahren lassen. Und dann passiert so etwas. Aber darüber sollen sich andere auslassen. Das ist nicht meine eigentliche Aufgabe. Wir müssen uns jetzt für Suzuka wieder aufrichten. Eine unserer größten Stärken ist es, dass wir aus Niederlagen gestärkt hervorgehen. Das werden wir auch diesmal so machen, und zwar rechtzeitig vor Japan am kommenden Wochenende.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome