Back
Back

Toto über Spanien: Dieses Duell wird sich bis zum Saisonende fortsetzen

Toto über Spanien: Dieses Duell wird sich bis zum Saisonende fortsetzen

Die Formel 1-Saison 2017 geht auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya in ihre fünfte Runde

'Ich habe das Gefühl, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden'

„Ich reise immer gerne nach Russland, allerdings erlebten wir dort ein schwieriges Wochenende. Am Freitag fehlte uns die Performance, aber die Ingenieure trafen am Abend die richtigen Entscheidungen. Dadurch gelang uns am Samstag und Sonntag ein guter Schritt nach vorne. Das vorherrschende Gefühl ist jedoch, dass wir viele Hausaufgaben zu erledigen haben, um mit einem Auto, das an jedem Wochenende eine konstantes Performance-Niveau zeigen kann, stärker zurückzuschlagen. Ich habe das Gefühl, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Aber wir müssen rund um die Uhr arbeiten, um unser großes Ziel zu erreichen.“

„Wir hatten erwartet, dass sich Valtteri mit jedem Rennen weiterentwickeln und seine Performance steigern würde. Das hat er bewiesen. Mit seiner ruhigen Herangehensweise hat er Rückschläge extrem gut gemeistert. Er hat durch den Erfolg aber auch nicht den Boden unter den Füßen verloren. In Bahrain holte er früh die Pole Position, erlebte dann im Rennen aber einen Rückschlag. In Sotschi schlug er mit einer außergewöhnlichen Leistung zurück. In seinem erst vierten Grand Prix für Mercedes zeigte er, dass er auf dem richtigen Weg ist.“

„Lewis hatte auf der anderen Seite ein schwieriges Wochenende – sowohl im Qualifying als auch im Rennen. Wir haben uns seitdem darauf konzentriert, herauszufinden, warum wir das Auto nicht in das richtige Fenster bekommen haben, damit er sich wohlfühlen konnte. Es gibt keine Universallösung, um das zu verstehen. Es kommt auf viel harte Arbeit und Liebe zum Detail an. Wir müssen ihm ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem er in den nächsten Rennen seine Leistung abliefern kann. Darauf konzentrieren wir uns.“

'Wir sind sowohl Jäger als auch Gejagter'

„Barcelona wird interessant, da unsere Saisonvorbereitung in Spanien nicht besonders spektakulär verlaufen ist. Die Strecke ist ganz anders als Sotschi und wir verwenden härtere Reifen. Wir blicken in dieser Saison von Rennen zu Rennen. Wenn wir ab Freitag bestmögliche Arbeit abliefern, werden wir bereit sein, um gegen Ferrari zu kämpfen und zu gewinnen.“

„Dieses Duell zwischen zwei Teams ist eine ganz andere Situation als in den vergangenen drei Jahren. Man muss sich an die Herausforderung anpassen. Genau das machen wir gerade. Wir sind sowohl Jäger als auch Gejagter. Momentan gibt es zwei Top-Teams, die um beide Weltmeisterschaften kämpfen. Ich erwarte aber, dass auch Red Bull irgendwann in den Kampf eingreifen wird. Die geringen Unterschiede, die wir in dieser Saison erleben, zeigen sich durch die engen Abstände an der Spitze der Fahrer-Weltmeisterschaft. Noch mehr aber durch den einen Punkt Vorsprung, den wir in der Konstrukteurs-Wertung haben. Dieses Duell wird sich bis zum Saisonende fortsetzen und wir sind bereit dafür.“

Bitte loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome