Back
Back

Vor 103 Jahren: Die Geburtsstunde eines Stars

Vor 103 Jahren: Die Geburtsstunde eines Stars

24. Juni 1911 – Juan Manuel Fangio wird geboren. Der Argentinier gilt als einer der größten Fahrer aller Zeiten und gewann fünf Formel 1-Weltmeistertitel mit vier verschiedenen Herstellern. Dennoch besaß er eine ganz besondere Beziehung zu Mercedes-Benz. Fangio arbeitete seit 1951 in Argentinien als Händler für die Marke aus Stuttgart und wurde nach dem Ende seiner Rennkarriere 1974 Präsident von Mercedes-Benz Argentinien S.A.

Am 4. Juli 1954 debütierte die neue Inkarnation der legendären Silberpfeile beim Großen Preis von Frankreich: Der Mercedes-Benz W 196 R. Fangio war die Speerspitze der Marke beim Angriff auf die Formel 1-Weltmeisterschaftskrone in den Jahren 1954 und 1955. Dabei bildete er beinahe eine symbiotische Beziehung zu seinem W 196 R und erzielte einen überzeugenden Sieg in Reims. Dieses Ergebnis war umso bedeutender, da es sich genau 40 Jahre nach dem Sieg von Christian Lautenschlager für Mercedes-Benz in Lyon ereignete.

Obwohl er zu dieser Zeit bereits 43 Jahre alt war, womit er älter als die meisten anderen Fahrer im Starterfeld war, war dies noch lange nicht der Schwanengesang für seine glorreiche Karriere. Stattdessen stellte sein erster Sieg am Steuer des Mercedes-Benz W 196 R den Beginn einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte dar. In den Saisons 1954 und 1955 startete Fangio bei 19 Formel 1- und Tourenwagenrennen für Mercedes-Benz. Dabei erzielte er zehn Siege und eine Reihe weiterer beeindruckender Ergebnisse, inklusive einer Solofahrt zum zweiten Platz bei der Mille Miglia in einem Mercedes-Benz 300 SLR (W 196 S).

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome