Back
Back

Vor 120 Jahren – das erste Autorennen

Vor 120 Jahren – das erste Autorennen

Ende des 20. Jahrhunderts, am 22. Juli 1894, markierte ein bahnbrechender Stadt-zu-Stadt-Motorsportwettbewerb mit dem Titel 'Le Petit Journal Concours des Voitures sans Chevaux' [oder ‘Le Petit Journal Competition for Horseless Carriages’] den allerersten Streifzug eines großartigen Ahnen der Marke Mercedes im Motorsport.

Ausgetragen in Frankreich - zu dieser Zeit erachtet als die im höchsten Maße motorisierte Nation - wurde das Event von der nationalen Zeitung 'Le Petit Journal' organisiert, um die Auflage anzukurbeln und das Interesse am Autofahren anzuregen. Auch wenn die Organisatoren nicht so weit gingen, das Event als Rennen zu klassifizieren, wird dieser 127 Kilometer lange Test der Pionier-Maschinen weitgehend als das erste, wettbewerbsorientierte Autorennen betrachtet; es wurden Preise für die Top-Platzierten angeboten, die teilnahmeberechtigte Maschinen verwendeten [definiert dadurch, dass kein Mechaniker oder technischer Assistent, wie ein Motorheizer, mitreisen musste]. Auch wenn bereits zuvor Wettbewerbe für Dampfbetriebene Automobile abgehalten wurden, war der Event von 1894 das erste, das ein volles Starterfeld an Fahrzeugen anzog; dadurch erhielt es seine angesehene Stellung im Motorsporterbe.

Dem Rennen selbst gingen eine viertägige Ausstellung von Autos und Qualifikationsevents voraus, die miteinander verwobene Routen um die Stadt Paris einschlossen, um würdige Teilnehmer für das Hauptevent zu bestimmen. Mehr als 100 Nennungen wurden eingereicht - die von etablierten Herstellern wie Peugeot bis zu Amateur-Enthusiasten reichten. 21Fahrzeuge schafften es letzten Endes bis zur Startlinie; 13 von ihnen wurden von Verbrennungsmotoren angetrieben. Da sowohl Daimler als auch Benz vertreten waren, stellte sich das Event als ein herausragendes Ereignis in der Geschichte der beiden Marken heraus.

Während der einzige Benz in der Ergebnisliste klassifiziert wurde - von Émile Roger auf Rang 14 pilotiert - war es ein Panhard-Levassor, der den ersten Preis beanspruchte, angetrieben von einem zweizylindrigen Benzinmotor mit einem Zylinderwinkel von 30 Grad, hergestellt unter der Lizenz von Gottlieb Daimler. Auch wenn das Auto nicht als erstes über die Ziellinie fuhr, teilte es sich die ersten '5,000 franc du Petit Journal' mit den Peugeot-Brüdern, auf der Basis dessen, dass sie die Wettbewerber waren, deren Autos am 'dichtesten an das Ideal' herankamen und 'einfach zu verwenden' waren.

Mit diesen bescheidenen Anfängen - einer siebenstündigen Reise mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von unwesentlich weniger als 20 km/h - findet die Erfolgsgeschichte von Mercedes im Motorsport ihre Wurzeln, Daimler als auch Benz dominierten die prägenden Jahre der Autorenngeschichte Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome