Back
Back

Vorschau: Großer Preis von Belgien

Vorschau: Großer Preis von Belgien

Der Grand Prix von Belgien vom 27. bis 29. August 2010 in Spa-Francorchamps beendet die Sommerpause mit drei Formel 1-freien Wochenenden. Der Grand Prix von Belgien wird auf der mit sieben Kilometern längsten Strecke im Formel 1-Kalender ausgetragen.

NICO ROSBERG
„Die kurze Pause hat gut getan, aber jetzt freue ich mich wieder darauf, Rennen zu fahren. Spa gehört zu meinen Lieblingsstrecken und stellt gleichzeitig eine der größten Herausforderungen für uns Fahrer dar. Die Durchschnitts-geschwindigkeit ist sehr hoch und dazu gibt es hier ein paar tolle Kurven, zu denen natürlich Eau Rouge gehört. Hier mit einem Formel 1-Auto zu fahren ist einfach super. Das letzte Rennen in Ungarn war für uns nicht einfach, aber ich weiß, dass alle in der Fabrik hart arbeiten, seit die Ferien vorüber sind und ich hoffe, wir werden in Spa wieder besser aussehen.“

MICHAEL SCHUMACHER
„Spa ist schon immer meine Lieblings-Rennstrecken gewesen, und schon allein aus diesem Grund freue ich mich sehr darauf, dorthin zurückzukehren. Ich war immerhin sehr lange nicht mehr dort. Was das Rennwochenende selbst anbetrifft, ist es natürlich durch meine Rückversetzung gehandicapt. Es wird also schwierig für das Rennen besondere Highlights zu erwarten. Auf der anderen Seite ist jeder Rennkilometer wichtig und willkommen, um weitere Erfahrungen bezüglich unseres Autos zu machen. Ich werde auf jeden Fall versuchen das Beste daraus zu machen.“

ROSS BRAWN
„Die Sommerpause brachte unseren Mitarbeiter mitten in der Saison die wohl verdiente Erholung, aber wir alle freuen uns darauf, beim Grand Prix von Belgien wieder an die Rennstrecke zurückzukehren. Spa gehört zu den klassischen Rennstrecken im Kalender, die die Fahrer, Ingenieure und Fans gleichermaßen mögen und deshalb ist dieses Wochenende einer der Höhepunkte des Jahres. Am Anfang und zum Ende der Runde wird der Kurs von langen Geraden bestimmt, der mittlere Teil ist kurvig und die Fahrer lieben die schnellen Kurven und natürlich die legendäre Eau Rouge. Wegen der Betriebsruhe konnten wir nach dem letzten Rennen in Ungarn nicht so viel am Auto arbeiten, aber wir geben unser Bestes, um in Spa mit einem guten Wochenende in die letzten sieben Rennen der Saison zu starten.“

NORBERT HAUG
„Spa ist ein Klassiker im Formel 1-Jahr und ich bin sicher, jeder im Fahrerlager freut sich auf dieses spezielle Rennen genauso wie alle Medienvertreter und die Zuschauer auf der ganzen Welt. Einmalig und bemerkenswert: Die Rennstrecke von Spa führt teilweise über Straßen, die sonst für den täglichen Verkehr genutzt werden. Unser Team hat sich vorgenommen keine Fehler zu machen und will in Spa respektable Ergebnisse für Michael und Nico holen.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome