Back
Back

Vorschau: Großer Preis von Japan

Vorschau: Großer Preis von Japan

Der Grand Prix von Japan vom 8. bis 10. Oktober 2010 in Suzuka ist der 16. Lauf zur Formel 1-Weltmeisterschaft 2010. Die 5,807 Kilometer lange Strecke ist die einzige im Kalender, die in Form einer Acht gestaltet ist und gehört zu den Lieblingsstrecken der Fahrer.

NICO ROSBERG
„Suzuka ist eine tolle Strecke und gehört für mich zusammen mit Spa zu den besten im Kalender. Sie ist eine echte Fahrerstrecke, eine technische Herausforderung und schnell. Sie fordert dir und deinem Auto alles ab; das gilt besonders für den ersten Sektor, das Glanzlicht einer jeden Runde. Gemessen an unserer Leistungsfähigkeit hatten wir zuletzt eine Reihe ordentlicher Ergebnisse mit einem sechsten und zwei fünften Plätzen und das wollen wir in Suzuka fortsetzen.“

MICHAEL SCHUMACHER
„Suzuka war schon immer eine meiner Lieblingsstrecken; hier zu fahren ist teilweise einfach sensationell. Die Strecke ist technisch anspruchsvoll mit interessanten Kurvenkombinationen; es gibt einem ein gutes Gefühl, wenn man eine schnelle Runde zusammen bekommt. Ich habe gute Erinnerungen an Japan, denn in Suzuka fuhr ich etliche tolle Rennen. Daran würde ich gerne anknüpfen und ich bin bereit für diese Aufgabe. Wir werden das Beste aus dem Wochenende machen.“

ROSS BRAWN
„Suzuka war im Laufe der Jahre Schauplatz etlicher spannender Rennen und gehört für Fahrer wie Zuschauer zu den Klassikern. Die Verbesserungen an der Strecke und im Fahrerlager haben uns im vergangenen Jahr beeindruckt und die Veranstalter sorgten für eine gute Show. Bei den letzten drei Rennen haben wir an den Strecken gut gearbeitet und wir holten eine Reihe von Punkteplätzen. Wir wollen diesen Trend bei den verbleibenden vier Rennen fortsetzen.“

NORBERT HAUG
„Das Strecken-Layout von Suzuka gehört bei den Fahrern zu den beliebtesten im Formel 1-Kalender. Dieser Grand Prix in Japan ist ein ganz besonderer und sehr anspruchsvoll für Fahrer, Teams und Autos.
Wie in den letzten Rennen ist es unser Ziel zu punkten und die bestmögliche Leistung zu zeigen. Wir wissen, dass wir noch nicht in der Lage sind zu siegen, doch während sich unsere technischen Entwicklungen zuhause ganz auf unser nächstjähriges Auto richten, konzentriert sich unser Team an der Rennstrecke voll auf die letzten vier Grand Prix der Saison 2010.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome