Back
Back

Wolff: Auf dem richtigen Weg

Wolff: Auf dem richtigen Weg

Das fünfte Rennen der Formel 1-Saison 2013 findet beim Großen Preis von Spanien auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona statt. Es ist das erste von sieben Europa-Rennen in diesem Jahr.

"In den beiden Wochen seit unserer Rückkehr aus Bahrain haben wir in den Werken in Brackley und Brixworth hart gearbeitet, um uns auf den Beginn der Europa-Saison am nächsten Wochenende vorzubereiten“, sagt Teamchef Ross Brawn. Dabei konzentrierte sich das Team auf zwei Schlüsselbereiche: „Die Fertigstellung unseres Upgrade-Pakets für Spanien sowie ein besseres Verständnis für unsere vergleichsweise weniger gute Rennpace in Bahrain. Beim zweiten Punkt haben wir Fortschritte erzielt und werden an den kommenden Rennwochenenden einige Neuerungen testen, die uns ein Stück weiter bringen sollten.“

Noch liegt Arbeit vor dem Team, aber Brawn sieht seine Mannschaft auf dem richtigen Weg. Denn schließlich zählt schlussendlich nur das Rennergebnis. Auch Mercedes-Benz Motorsportchef Toto Wolff ist mit der Arbeit seit dem letzten Rennen zufrieden. „Die Pause zwischen den Rennen in Bahrain und Spanien war für uns sehr willkommen. Sie gab uns die Gelegenheit, die Ereignisse des vergangenen Grand Prix genau zu analysieren“, erklärt er. „So konnten wir ein gutes Bild von unseren unterschiedlichen Leistungsstärken während der Rennen gewinnen und herausfinden, warum wir uns in Bahrain unter Wert geschlagen haben.“

Die Strecke in Barcelona gilt als Maßstab für die Aerodynamik eines Autos. „Und wir haben dort zum Ende der Wintertestfahrten eine starke Leistung gezeigt“, erinnert sich Wolff. „Am Rennwochenende werden die Streckenbedingungen und Temperaturen jedoch ganz anders sein. Darauf müssen wir unser Auto richtig einstellen.“ Das ziel bleibt davon aber unangetastet: „Unsere Performance am Sonntagnachmittag zu steigern, damit diese genauso gut ist wie an den Samstagen der vergangenen beiden Rennwochenenden. Es wird interessant sein zu erfahren, welche Fortschritte die Teams seit dem letzten Test auf dieser Strecke erzielt haben und wie gut die geplanten Upgrade-Pakete an den verschiedenen Autos funktionieren."

Darauf ist auch Brawn gespannt: „Das Überholen ist auf dieser Strecke schwieriger als auf einigen anderen Kursen zu Beginn der Saison und natürlich werden alle Teams Neuentwicklungen zu diesem Rennen mitbringen - das sollte das Wochenende zu einer interessanten Herausforderung machen."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome