Back
Back

Wolff: So gut wie möglich abschneiden

Wolff: So gut wie möglich abschneiden

Am kommenden Wochenende beginnt die Formel 1-Saison 2013 mit dem ersten Saisonrennen in Melbourne. Der Große Preis von Australien wird auf dem Straßenkurs im Albert Park ausgetragen. MERCEDES AMG PETRONAS geht mit einer vielversprechenden, neuen Fahrerpaarung in die Saison: neben Nico Rosberg übernimmt Lewis Hamilton das Lenkrad eines der beiden Silberpfeile.

„Der Start einer neuen Formel 1-Saison ist in jedem Jahr eine anstrengende, aber auch spannende Zeit für das Team", sagt Teamchef Ross Brawn. Die beiden Werke in Brackley und Brixworth waren in der vergangenen Woche besonders stark mit Leben erfüllt. "Sowohl Nico als auch Lewis waren in der Fabrik, um ihre letzten Vorbereitungen im Simulator zu absolvieren und das Team legte den letzten Feinschliff an die Autos und Motoren, bevor sie für die anstehenden vier Überseerennen transportfähig gemacht wurden."

Ab dem ersten Rennen könne das Team damit beginnen, seine Position im Kräfteverhältnis zu bestimmen. "Dann werden wir sehen, wie groß unser Fortschritt mit dem neuen Silberpfeil wirklich ist", betont Brawn. "Hinter uns liegt ein erfolgreiches Wintertestprogramm und ich bin mit den Fortschritten zufrieden, die wir mit dem Auto, aber auch bei der Arbeitsweise des Teams erzielt haben. Testfahrten sind jedoch das eine, Rennen etwas ganz anderes. In Melbourne werden wir viel höhere Streckentemperaturen und andere Bedingungen als bislang bei den Tests erleben."

Das sieht der neue Motorsportverantwortliche von Mercedes-Benz, Toto Wolff, ähnlich. "Zu Beginn einer neuen Saison zählen nur Fakten, alles andere ist reine Spekulation", sagt Wolff. "Fakt ist, dass hinter uns ein gutes Wintertestprogramm liegt, in dessen Verlauf wir die zweitmeisten Testkilometer aller Teams zurückgelegt und dabei gute Fortschritte erzielt haben." Lewis und Nico arbeiten gut zusammen und es herrscht eine positive Dynamik im ganzen Team vor – von der Fabrik bis an die Strecke.

"Wir reisen also gut vorbereitet nach Australien. Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass wir dort bei ganz anderen Temperaturen und bei anderen Streckenbedingungen fahren werden", so Wolff. "Erst im Qualifying am Samstag wird jedes Team seine Karten auf den Tisch legen und erst dann werden wir den ersten Hinweis erhalten, wie unsere Performance einzuordnen ist. Es mag abgedroschen klingen, aber unser Ziel ist schlicht und einfach, so gut wie möglich abzuschneiden." Allen im Team ist bewusst, dass es sich im Vergleich zur vergangenen Saison steigern muss "Wir sind stolz, Mercedes-Benz in der ganzen Welt vertreten zu dürfen. Jetzt müssen wir die damit verbundenen Erwartungen erfüllen.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome