Back
Back

Wolff: Vielversprechende Anzeichen gezeigt

Wolff: Vielversprechende Anzeichen gezeigt

Der zweite WM-Lauf der neuen Formel 1-Saison 2013, der PETRONAS Malaysia Grand Prix, findet am Sonntag, 24. März auf dem Sepang International Circuit außerhalb von Kuala Lumpur statt. Das Rennwochenende ist das Heimrennen von PETRONAS, dem Titelpartner des MERCEDES AMG PETRONAS Formel 1 Teams.

„Malaysia ist für unser Team eines der bedeutendsten Rennen der Saison und es ist für uns eine Ehre, gemeinsam mit unserem Titelpartner PETRONAS das 15-jährige Jubiläum der Formel 1 in diesem Land zu begehen“, sagt Teamchef Ross Brawn. „Jeder im Team möchte den malaysischen Fans an diesem Wochenende eine gute Show zeigen.“

Auch Mercedes-Benz Motorsportchef Toto Wolff freut sich auf das Heimrennen des langjährigen Partners PETRONAS. „Sie unterstützen dieses Rennen, unseren Sport und unser Team schon seit vielen Jahren und wir freuen uns in den kommenden Tagen auf viele gemeinsame PR-Auftritte mit dem Team und unseren Fahrern“, so Wolff. „Entscheidend ist für uns alle jedoch, wie wir uns am Sonntagnachmittag auf der Strecke schlagen - daran arbeiten wir hart.“

In Sepang erwartet das Team eine gänzlich andere Herausforderung als am vergangenen Sonntag in Melbourne. „Die Temperaturen werden garantiert höher sein und die Strecke weist viele langgezogene Kurven auf, die nach einer konstanten Aerodynamik verlangen“, erklärt Wolff. „Alle Teams befinden sich noch in einem Lernprozess mit den neuen Pirelli-Reifen – das hat das vergangene Wochenende bewiesen, an dem Fahrer aus dem gleichen Team recht unterschiedliche Ergebnisse erzielten.“

Der F1 W04 hat in Australien zeitweise gutes Potential gezeigt und beide Fahrer, Lewis und Nico, haben laut Wolff bei allen Bedingungen starke Leistungen abgeliefert. „Der Fokus unserer Ingenieure liegt darauf, unsere Basis-Performance zu verbessern und unsere Schwächen auszugleichen, ganz besonders auf dem Gebiet der Zuverlässigkeit“, betont Wolff.

„Wir haben beim ersten Saisonrennen einige vielversprechende Anzeichen für das Team gesehen“, sagt Brawn. „Die Performance unseres Autos war gut und es schien in Melbourne bei allen Wetterbedingungen konkurrenzfähig zu sein. Leider haben wir nicht ganz die richtige Balance für das Rennen gefunden. Deshalb konnten wir das Potential der Startpositionen von Lewis und Nico nicht voll ausschöpfen.“ Beim zweiten Saisonrennen in Malaysia am kommenden Wochenende bietet sich dem Team die Gelegenheit, dies besser zu machen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome