Back
Back

Zeiten purzeln am ersten Tag in Montreal

Zeiten purzeln am ersten Tag in Montreal

  • Lewis fuhr in beiden Trainings die Bestzeit, Nico belegte im 1. Training Platz zwei und in der 2. Session Platz drei
  • Mit einer Zeit von 1:14.212 Minuten unterbot Lewis am Nachmittag die Pole-Zeit von 2015 um 0,181 Sekunden
  • Beide Fahrer setzten am Vormittag die superweiche und die ultraweiche Reifenmischung ein. Am Nachmittag kamen die weichen und ultraweichen Reifen zum Einsatz
Fahrer Chassis Nr. P1 P2
Lewis Hamilton F1 W07 Hybrid/03 22 Runden 1:14.755 P01 43 Runden 1:14.212 P01
Nico Rosberg F1 W07 Hybrid/03 30 Runden 1:15.086 P02 46 Runden 1:14.738 P03
Wetter Klar, trocken, mild
Temperaturen Luft: 12,8 – 20,0°C Strecke: 25,4 – 45,5°C
  • Großer Preis von Kanada 2016, Freitag

  • Großer Preis von Kanada 2016, Freitag

  • Großer Preis von Kanada 2016, Freitag

Lewis Hamilton

Das war ein fantastischer Tag. Ich war auf dieser Strecke schon immer stark und freue mich sehr, wieder hier zu sein. Bislang war ich mit dem Auto richtig zufrieden. Unser Fokus lag heute darauf, die Reifen verstehen zu lernen. Es macht viel Spaß hier und ich hoffe für all die Fans auf den Tribünen, dass das Wetter am ganzen Wochenende so bleibt.

  • Großer Preis von Kanada 2016, Freitag

  • Großer Preis von Kanada 2016, Freitag

  • Großer Preis von Kanada 2016, Freitag

Nico Rosberg

Alles in allem fühle ich mich im Auto wohl. Es ist jedoch nicht so einfach, hier die Reifen zum Arbeiten zu bekommen. Das müssen wir uns heute Abend noch genauer ansehen. Ich habe die meiste Zeit im ersten Sektor verloren. Das lag wahrscheinlich an der Reifentemperatur. An diesem Teil der Runde müssen wir hauptsächlich arbeiten, um uns für das Qualifying zu steigern. Die Long Runs sahen bislang aber gut aus. Es war super, schon heute so viele Zuschauer auf den Tribünen zu sehen. Ich bin überzeugt, dass hier am Wochenende eine großartige Atmosphäre herrschen wird.

  • Großer Preis von Kanada 2016, Freitag

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Gestern war es hier eiskalt. Umso schöner war es, dass wir heute ordentliche Bedingungen hatten, ganz besonders für die Fans, die zu tausenden hierher gepilgert sind. Unser Hauptaugenmerk lag heute darauf, die drei verschiedenen Reifenmischungen mit wenig und viel Benzin auszuprobieren. Wir konnten unser Programm ohne größere Probleme absolvieren und beide Fahrer sind mit der Fahrzeugbalance zufrieden. Da alle leicht unterschiedliche Programme gefahren sind, ist es schwierig, die Rundenzeiten miteinander zu vergleichen. Aber unsere Performance sieht relativ stark aus. Es liegt aber noch viel Arbeit vor uns, um bestens auf das Qualifying vorbereitet zu sein. Dabei fällt die uns zur Verfügung stehende Zeit kürzer als sonst aus. Wir sind heute zu den normalen Zeiten gefahren, aber die Arbeitssperre beginnt heute Abend eine Stunde früher. Somit verlieren wir durch den früheren Beginn des dritten Trainings sowie des Qualifying eine Stunde. Vor den Jungs in der Box liegt ein harter Abend, um die Autos für morgen vorzubereiten.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome