Back
Back

Zum fünften Mal in Folge komplette erste Startreihe

Zum fünften Mal in Folge komplette erste Startreihe

Die MERCEDES AMG PETRONAS Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg beendeten das Qualifying zum Großen Preis von Russland in Sotschi auf den Plätzen eins und zwei.

  • Das Team startet in Sotschi zum fünften Mal in Folge und zum neunten Mal in dieser Saison mit beiden Fahrern aus der ersten Reihe
  • Für Lewis war es die 38. Pole seiner Karriere und für das Team die 15. Pole Position im 16. Saisonrennen 2014
  • Beide Fahrer absolvierten im Qualifying nur drei Runs. Dabei setzten sie in jedem Abschnitt jeweils einen Satz der Option-Reifen ein
  • Zum fünften Mal in dieser Saison erzielten vier Fahrzeuge mit Mercedes-Power die ersten vier Positionen im Qualifying

Lewis Hamilton

Es ist ein fantastisches Gefühl, an diesen wundervollen Ort zu kommen und auf dieser Strecke zu fahren. Es macht richtig Spaß, hier zu fahren. Heute fühlten sich meine Trainingsrunden etwas besser an. Im Qualifying schien es etwas schwieriger zu sein, diese besondere Runde hinzubekommen. Aber ich bin dankbar, dass ich mich verbessern konnte. Als ich über die Linie fuhr, hoffte ich nur, dass ich es geschafft hatte. Wenn man dann die Bestätigung bekommt, ist das eine riesige Erleichterung. Ein großartiges Gefühl. Es gibt hier hauptsächlich mittelschnelle und schnelle Kurven, in denen man viel Abtrieb benötigt. Das morgige Rennen wird also eine Herausforderung. Der Weg bis zur ersten Kurve ist lang und wir müssen beachten, dass es hier auch Überholmöglichkeiten gibt. Es war klasse, so viele Zuschauer am ersten Samstag auf dieser neuen Strecke zu sehen. Hoffentlich können wir ihnen morgen eine gute Show bieten.

Nico Rosberg

Das war heute ein sehr schwieriges Qualifying. Wir mussten uns an viele Dinge anpassen. Die Strecke ist neu und einzigartig. Hier halten die Reifen sehr lange, weil die Oberfläche sehr glatt ist. Lewis war heute einfach schneller. Jetzt muss ich morgen einen guten Start erwischen. Ein Startplatz in Reihe eins ist dennoch eine gute Ausgangsposition für das Rennen. Ich erwarte einen spannenden Grand Prix. Es gibt einige Überholmöglichkeiten auf den Geraden und ich bin sicher, dass wir jede Menge Action erleben werden.

Toto Wolff

Das war erneut ein spannender Kampf zwischen unseren Fahrern. Am Ende setzte sich Lewis knapp durch. Jeder Run war hart umkämpft. Nico begann stärker, aber dann legte Lewis auf der zweiten und dritten gezeiteten Runde jedes Mal ein bisschen mehr nach. Die Performance wurde mit jedem Run immer besser und es sah so aus, als ob Valtteri (Bottas) im Williams uns am Ende die Suppe würde versalzen können. Er fuhr zwei absolute Sektorbestzeiten, machte dann aber in der letzten Kurve einen Fehler und konnte sich nicht mehr verbessern. Nach einem ungewöhnlichen Qualifying können wir jedoch mit einer reinen ersten Startreihe für die Silberpfeile sehr zufrieden sein. Wir erwarten morgen harte Gegenwehr von Williams und McLaren. So sollte es in der Formel 1 sein. Deshalb müssen wir mit Blick auf die Performance und die Strategie eine Spitzenleistung erbringen. Noch ein Wort zu Daniil Kvyat: Er hat eine großartige Leistung gezeigt, um sich bei seinem Heimrennen als Fünfter zu qualifizieren.

Paddy Lowe

Das war ein sehr spannendes Qualifying. Wir wussten schon vorher, dass Williams und McLaren heute sehr schwer zu schlagen sein würden. Wie die anderen Teams fanden auch wir uns bei der Reifennutzung auf dieser neuen Streckenoberfläche in einer ungewöhnlichen Situation wieder. Neuer Asphalt wie dieser besitzt an der Oberfläche eine Teerschicht. Diese wird mit der Zeit abgefahren. Zunächst sorgt sie allerdings dafür, dass es sehr schwierig ist, die Reifen auf Temperatur zu bringen. Mit diesem Phänomen haben wir es an diesem Wochenende zu tun. Das haben wir in diesem Jahr auch schon in Österreich erlebt. Aus diesem Grund verbesserte sich die Performance der Reifen von Runde zu Runde. Deshalb entschieden wir uns im Q3 für einen Run mit fünf Runden. So wollten wir das Beste aus den Reifen herausholen. Obwohl die Session untypisch verlief, zeigten die Fahrer wie üblich eine exzellente Leistung. Lewis erzielte eine verdiente Pole. Er führte alle Qualifying-Sessions an. Nico belegte einen starken zweiten Platz, obwohl er von Bottas im Williams etwas unter Druck gesetzt wurde. Angesichts des Verhaltens der Reifen erscheint eine Ein-Stopp-Strategie im Rennen als möglich. Sie stellt jedoch nicht unbedingt die optimale Lösung dar.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome