Back
Back

Zum zehnten Mal 2014: Erste Reihe für die Silberpfeile!

Zum zehnten Mal 2014: Erste Reihe für die Silberpfeile!

Nico Rosberg erzielte die Pole Position für den Großen Preis der USA. Sein Teamkollege Lewis Hamilton komplettiert die erste Startreihe für MERCEDES AMG PETRONAS auf dem Circuit of the Americas.

  • Es ist die 16. Pole Position für das Team im 17. Rennen. Zum zehnten Mal in dieser Saison starten beide Fahrer des Teams aus Reihe eins
  • Nicos Pole-Runde war 0,271 Sekunden schneller als die Pole-Zeit von Sebastian Vettel vor zwölf Monaten
  • Dies bestätigt die positiven Fortschritte, die mit den neuen 2014er Hybrid Power Units erzielt wurden. Im Vergleich mit der bisherigen Motorenformel liefern sie eine bessere Performance bei einer Steigerung der Benzineffizienz um 35%
  • Für Nico war es die neunte Saison-Pole. Damit fehlt ihm nur noch eine Pole Position, um die Pole Position Trophy 2014 zu gewinnen
  • Beide Fahrer fuhren in Q1 auf dem mittleren und dem weichen Reifen. Im Q2 und Q3 setzten sie nur den weichen Reifen ein

3. Training

Fahrer Runden Bestzeit Position
Lewis Hamilton 13 1:37.107 P1
Nico Rosberg 15 1:37.990 P2

Qualifying

Fahrer Q1 Q2 Q3
Nico Rosberg P4 (1:38.303, 8 Runden) P1 (1:36.290, 6 Runden) P1 (1:36.067, 6 Runden)
Lewis Hamilton P1 (1:37.196, 7 Runden) P2 (1:37.287, 3 Runden) P2 (1:36.443, 6 Runden)

Wetter - Klar, trocken, kühl, windig
Temperaturen - Luft: 11 - 18°C, Strecke: 20 - 35°C

Nico Rosberg

Das war heute eine großartige Mannschaftsleistung. Es ist natürlich gut, hier in den Vereinigten Staaten von der Pole zu starten. Aber erst morgen kommt es darauf an. Wir sind noch nicht am Ziel angelangt. Wir haben gemeinsam mit meinen Ingenieuren ein super Setup gefunden. Damit fühlte ich mich am Ende des Qualifyings sehr wohl im Auto. Zu Beginn von Q1 hatte ich viel Untersteuern. Aber uns standen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um das zu verändern. Wir entschieden uns dafür, den Winkel des Frontflügelflaps zu verändern und das funktionierte perfekt. Danach konnte ich in den Kurven voll angreifen. Jetzt freue ich mich auf das Rennen. Ich hatte am Freitag einige gute Long Runs. So konnte ich mich bei der Abstimmung etwas mehr auf das Rennen konzentrieren.

Lewis Hamilton

Das Qualifying war für mich nicht gerade von der einfachen Sorte. Dennoch starte ich vom zweiten Platz. Von dort können wir uns morgen einen guten Kampf liefern. Ich hatte ein Problem mit der linken Vorderradbremse. Die Temperatur war zu niedrig und sie blockierte ständig. Sobald man das Vertrauen und den Rhythmus beim Bremsen verliert, ist es sehr schwierig. Das könnte auch im Rennen ein Problem werden. Aber ich werde jetzt mit meinen Jungs sprechen und dann können wir es uns gut ansehen. Hoffentlich können wir die Bremsscheibe etwas abschleifen. Dann sollte es morgen besser sein. Die Vibrationen, die ich hatte, stammten von einem kleineren Bremsplatten. Darüber mache ich mir keine Sorgen. Nico hat heute Nachmittag eine großartige Leistung gezeigt. Am Ende kam ich ihm einfach nicht nahe genug. Jetzt muss ich versuchen, das morgen im Rennen wiedergutzumachen.

Toto Wolff

Ein großartiges Qualifying-Ergebnis. Ganz besonders nachdem wir heute Vormittag einige Probleme an Nicos Auto hatten und dann am Nachmittag welche am Auto von Lewis auftraten. Nico ist eine perfekte Runde gefahren. Lewis kämpfte hingegen während der Session damit, dass seine Vorderräder relativ stark blockierten. Seit wir den Konstrukteurs-Titel beim letzten Rennen in Sotschi gewonnen haben, haben wir nichts als selbstverständlich erachtet und weiter gepusht. Es wurde in den vergangenen Wochen viel über den Schwung beider Fahrer gesprochen. Tatsächlich erleben wir einen gleichwertigen Kampf auf höchstem Niveau. Das ist eine großartige Situation für die Formel 1.

Paddy Lowe

Es ist fantastisch, beide Fahrer in der ersten Reihe zu haben. Denn das Training heute Vormittag verlief eher problematisch, besonders auf Seiten von Nico. Glückwunsch an ihn zu zwei aufeinanderfolgenden Runden im Q3, die gut genug für die Pole Position gewesen wären. Aber auch Lewis war gut. Er hatte einige Schwierigkeiten mit blockierenden Vorderrädern. Dennoch hat er ein paar beeindruckende Runden abgeliefert. Der Druck steigt und wir kommen so langsam auf die Zielgerade im Titelkampf. Umso schöner ist es, diesen faszinierenden Kampf zwischen unseren beiden Fahrern zu erleben. Jetzt freuen wir uns auf ein gutes Rennen morgen. Die Haltbarkeit der Reifen wird diesmal eine viel größere Rolle spielen als im vergangenen Jahr. Deshalb könnte es während des Rennens eine Reihe an verschiedenen Strategien und Varianten geben.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome