• Nachhaltigkeit

Toto Wolff

„Der Rennsport wird von Leidenschaft angetrieben. Wir sind im schnellsten und dynamischsten Sport der Welt tätig und haben die Verantwortung, diese weltweite Plattform zu nutzen, um mehr als nur führend zu sein; wir wollen Pioniere sein. In den letzten Jahren haben wir unermüdlich daran gearbeitet, uns zu verändern und die Auswirkungen, die wir auf die Welt haben, besser zu verstehen. Wir haben uns voll und ganz nachhaltiger High-Performance verschrieben. Das ist die Zukunft für uns alle.

Ob wir unsere Ressourcen einsetzen, um technologische Fortschritte voranzutreiben, die der Gesellschaft bei der Bewältigung der ökologischen Herausforderungen helfen, denen wir uns gegenübersehen, oder ob wir uns verpflichten, die Vielfalt unserer Belegschaft zu erhöhen und Bedürftige in unseren lokalen Gemeinden zu unterstützen - unsere Leidenschaft steckt nicht nur in den Autos, die wir auf der Rennstrecke sehen, sondern in allem, was wir tun.

Wir sind ein Team von Problemlösern, und wir setzen uns ehrgeizige Ziele, um in allen Bereichen, in denen wir tätig sind, nachhaltiger zu werden. Wir stehen erst am Anfang dieser Reise, haben uns aber äußerst anspruchsvolle Ziele gesetzt, weil wir uns voll und ganz dem Rennen in Richtung einer nachhaltigen Zukunft verschrieben haben. Ich bin sehr stolz auf unser Team, was wir bisher erreicht haben und auf die branchenführenden Strategien, zu denen wir uns für die kommenden Jahre verpflichtet haben.

Was auf der Strecke passiert, ist untrennbar mit dem verbunden, was in der Welt da draußen passiert, und das treibt das gesamte Team an, immer schneller zu werden und immer weiter zu gehen.“

toto
  • Das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team freut sich, die Veröffentlichung unseres jährlichen Nachhaltigkeitsberichts bekannt zu geben. Der Bericht zeigt unser kontinuierliches Streben nach nachhaltigen Spitzenleistungen und soll einen transparenten und umfassenden Überblick über unsere ökologischen und sozialen Initiativen und Auswirkungen für den Zeitraum von August 2021 bis August 2022 geben, einschließlich der Veröffentlichung unseres extern geprüften CO2-Fußabdrucks für das Jahr 2021.

    Der Bericht hebt unser Engagement für die Umsetzung branchenführender Nachhaltigkeitsinitiativen, den Aufbau eines noch vielfältigeren und integrativeren Teams im Rahmen unseres Accelerate 25-Programms sowie eine Zusammenfassung unseres gemeinnützigen und sozialen Engagements hervor. Es ist das zweite Mal, dass das Team seine Nachhaltigkeitsaktivitäten dokumentiert - nachdem es 2021 das erste Team war, das diese Art von Bericht veröffentlichte.

    Umwelt

    Nachdem wir unser Ziel, unsere CO2-Emissionen bis 2022 um 50 % zu senken, übertroffen haben, sehen wir unserer nächsten Herausforderung entgegen, indem wir uns von der führenden Praxis zu Pionieren entwickeln wollen.

    Unser Ziel ist es, ökologische Nachhaltigkeit in jede unserer Entscheidungen und Maßnahmen einzubinden. Mit dem strategischen Ziel, das nachhaltigste Profisportteam der Welt zu werden, haben wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt, um unseren CO2-Fußabdruck in allen Bereichen zu reduzieren und bis 2030 einen verifizierten Netto-Null-Wert zu erreichen. Wir werden unseren CO2-Fußabdruck nach branchenüblichen Maßstäben in Übereinstimmung mit dem Greenhouse Gas Protocol Guidance und dem SBTi-Rahmenwerk bewerten, einschließlich einer vollständigen Berichterstattung über Scope 3-Emissionen.

    Bis 2026 wollen wir unsere Scope-1- und Scope-2-Emissionen um 100 % und unsere Scope-3-Emissionen um 50 % reduzieren. Bis 2030 wollen wir unsere Scope-3-Emissionen um 75 % reduzieren und den Kohlenstoff um 25 % reduzieren.

    Wir ergreifen mutige Maßnahmen, um unsere größten Emissionsquellen anzugehen, indem wir als erstes weltweites Sportteam in nachhaltigen Flugkraftstoff investieren, einen branchenführenden Ansatz zur Verringerung unseres Scope-3-Fußabdrucks im Flugverkehr, der den Fußabdruck der Flugreisen unseres Rennteams nahezu halbieren wird.

    Vielfalt, Gleichberechtigung & Inklusion

    Der Aufbau einer vielfältigeren Belegschaft bleibt eine der Hauptprioritäten unseres Teams im Rahmen unseres Accelerate 25-Programms. Darin haben wir festgeschrieben, dass in jedem Jahr von 2021 bis einschließlich 2025 mindestens 25 % aller neuen Mitarbeiter aus unterrepräsentierten Gruppen stammen sollen.

    Eine Überprüfung aller neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigt, dass 38 % unserer neuen Teammitglieder im Jahr 2021 aus unterrepräsentierten Gruppen stammten; in diesem Jahr waren es bis Ende Juni 2022 32 %. Der Anteil der Frauen an unserer Belegschaft ist von 12 % auf 15 % gestiegen, der Anteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ethnischen Minderheiten von 3 % auf 7 %. Diese Zahlen sind zwar noch nicht das, was wir anstreben, aber wir freuen uns, dass unsere positiven Maßnahmen im Rahmen von Accelerate 25 eine messbare Wirkung zeigen.

    Eine der wichtigsten Säulen von Accelerate 25 ist es, talentierte Schülerinnen und Schüler aus unterrepräsentierten Gruppen durch MINT-Bildung für technische Berufe zu begeistern und zu motivieren, in der Hoffnung, dass sie später in unserem Team mitarbeiten möchten. Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr unsere Arbeit mit dem Mulberry Schools Trust, den Stemettes und der Association for Black and Minority Ethnic Engineers UK fortsetzen und zwei neue Accelerate 25-Partner begrüßen können: den Sutton Trust und das Business Disability Forum.

    Gemeinsam mit Sir Lewis Hamilton haben wir im Jahr 2021 die Gründung von Ignite bekannt gegeben, einer gemeinnützigen Partnerschaft, die sich für mehr Vielfalt und Integration im britischen Motorsport einsetzt und nun ihre ersten Zuschüsse für Motorsport UK's Girls on Track UK und die Royal Academy of Engineering angekündigt hat.

    Wohltätigkeit & Gemeinschaft

    Als Teil unseres Bestrebens, einen positiven Einfluss auf unsere lokalen Gemeinden und unsere Branche auszuüben, haben wir uns verpflichtet, die Ressourcen unseres Teams zum Wohle der Bedürftigen einzusetzen und die Leidenschaft für den Motorsport zu teilen, die uns alle antreibt.

    Wir sind stolz darauf, unsere örtliche Gemeinde und den Stadtrat von Brackley durch das Sponsoring von Wohltätigkeitsinitiativen, die Organisation von Veranstaltungen für die Gemeinde und den Einsatz in den Schulen vor Ort zu unterstützen.

    Unsere Teammitglieder haben fast 75.000 Pfund für unsere offizielle Team-Wohltätigkeitsorganisation Alzheimer's Research UK gesammelt und sind damit unserem Ziel von 100.000 Pfund, das wir bis Dezember 2022 erreichen wollen, schon sehr nahe gekommen.

  • Die Mulberry STEM Academy

    Wir stellen eine spannende neue Partnerschaft und einen Ort des Lernens, der Inspiration und Innovation vor.

    Im Rahmen des Debüts unserer neuen markanten Lackierung im Juni 2020 hat sich das Team vorgenommen, ein überzeugendes Programm auf die Beine zu stellen, dass Menschen aus ethnischen Minderheiten mehr Chancen bietet, in der Motorsport-Industrie zu arbeiten. Gleichzeitig möchten wir dabei helfen, Talente bei ihrer Bildung zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit zu geben, eine Karriere in unserem Sport einzuschlagen.

    Die im November 2020 gegründete Mulberry STEM Academy wird Schülerinnen und Schülern über einen Zeitraum von fünf Jahren Zugang zu inspirierenden Vorbildern, kreativen pädagogischen Konzepten und außerschulischen Erfahrungen ermöglichen.

    MB_STEM_LOGO
    1

    Die Partnerschaft zwischen dem Mulberry Schools Trust und Mercedes-Benz Grand Prix basiert auf zentralen Werten wie High-Performance, Teamgeist und dem beständigen Streben nach neuen Herausforderungen. Die Zusammenarbeit legt das Fundament, auf der ein langfristiges Engagement aufgebaut werden soll.

    Die Mulberry STEM Academy wird eine starke Ergänzung, die einen spezialisierten Weg für Kinder und Jugendliche von 7 bis 18 Jahren bietet, die ein besonderes Talent, Leidenschaft und Geschick für STEM-Bildung besitzen.

    Der Mulberry Schools Trust ist ein gedeihender Trust bestehend aus mehreren Hochschulen, der im Jahr 2016 in Tower Hamlets aus der Taufe gehoben wurde. Zur Schulfamilie gehören die Mulberry Academy Shoreditch, Mulberry School for Girls und Mulberry UTC. Die Schulen innerhalb des Mulberry Schools Trust haben ein Einzugsgebiet mit vielfältigen Gemeinschaften: 84% der Schülerinnen und Schüler sprechen English als zusätzliche Sprache, 66% sind benachteiligt und 85% sind junge Schwarze, Asiaten oder gehören einer ethnischen Minderheit an.

    Trotz der Herausforderungen weist der Mulberry Schools Trust eine gute Erfolgsbilanz auf: 81% der Schülerinnen und Schüler gehen später auf die Universität.

    MAS-STEM-Photo-6
    2

    Am 5. November 2020 stellten Lewis und Toto im Rahmen eines virtuellen Events gemeinsam mit den drei Mulberry Schulen in Ost-London unsere neue STEM Academy vor. Diese ist ein Ort für:

     

    • Spezialisiertes Lernen mit einer Vielzahl an Erfahrungen in der Arbeitswelt durch technische Praxis, darunter Mentoring, Networking, Zugang zu Experten-Workshops, Webinars und Arbeitserfahrung.
     
    • Die Erfinder, Designer, Analysten, Techniker und Unternehmer der Zukunft in Großbritannien können ihre Talente, Leidenschaft und Geschick für STEM weiterentwickeln und ihre akademischen sowie technischen Fähigkeiten erweitern.

    Weitere Informationen über den Mulberry Schools Trust finden Sie hier:

    www.mulberryschoolstrust.org

    www.mulberryschoolstrust.org/stemacademy

    MST Master Logo
  • Ignite

    Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team und Sir Lewis Hamilton sind gemeinsam die erfolgreichste Rennsportpartnerschaft in der Geschichte der Formel 1. Abseits der Rennstrecke hat sich diese einzigartige Partnerschaft in der gemeinsamen Entschlossenheit niedergeschlagen, Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion im Team und in der gesamten Motorsportbranche zu verbessern.

    Im Jahr 2021 kündigten Lewis und das Team die Gründung von "Ignite" an, einer gemeinnützigen Partnerschaft, die darauf abzielt, die Repräsentation von Menschen mit unterrepräsentiertem Hintergrund im britischen Motorsport zu erhöhen.

    Als überzeugte Verfechter der Gleichberechtigung in allen Bereichen der Gesellschaft sind die Ignite-Gründer Lewis und Toto Wolff entschlossen, den Mangel an Vielfalt innerhalb des Sports zu beheben, der in der Vergangenheit kein Spiegelbild der Welt um ihn herum war. Ihre Arbeit umfasst die Identifizierung und Finanzierung von inspirierenden MINT-basierten Programmen, wobei der Schwerpunkt auf der Überbrückung von Lücken in der Ausbildung und den Motorsportkarrieren liegt. 

    SNE11322-LH-Approved
    WHHP1019

    Durch diese Programme hofft Ignite, einen bedeutenden Einfluss und einen dauerhaften Wandel in der gesamten Branche zu bewirken, damit talentierte Menschen unabhängig von ihrem Hintergrund Erfolg haben und zur Zukunft des Sports beitragen können.

    Die Arbeit von Ignite ist Teil von Lewis' laufender philanthropischer Arbeit und wird unter seiner Stiftung Mission 44 angesiedelt sein, die sich auf die Förderung der Vielfalt in der Motorsportindustrie konzentriert.

    FAQs

    Was ist Ignite?

    Sir Lewis Hamilton war schon immer ein vehementer Verfechter von Vielfalt und Inklusion in der Motorsportbranche. Als einziger schwarzer Fahrer in diesem Sport hat er sich schon lange für eine gleichberechtigte Vertretung im Fahrerlager und darüber hinaus eingesetzt. Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team ist stolz darauf, Lewis zu unterstützen und hat in den letzten Jahren seine DE&I-Initiativen unter dem Dach des Accelerate 25 Programms des Teams formalisiert.

    Dieser gemeinsame Ehrgeiz führte im Jahr 2021 zur Gründung von Ignite, als Lewis sowie der Teamchef und Miteigentümer Toto Wolff die gemeinnützige Partnerschaft ins Leben riefen, mit dem Ziel, Menschen aus unterrepräsentierten und benachteiligten Verhältnissen den Weg in den britischen Motorsport zu ebnen und diesen Pfad zu stärken. Ihre Arbeit umfasst die Identifizierung und Finanzierung von inspirierenden MINT-basierten Programmen, wobei der Schwerpunkt auf der Überbrückung von Lücken in der Ausbildung und in der Motorsportkarriere liegt.

    Ignite ist Teil von Lewis' umfassenderen philanthropischen Aktivitäten und wird unter dem Dach seiner gemeinnützigen Stiftung Mission 44 angesiedelt sein, wobei der Schwerpunkt auf der Bekämpfung der mangelnden Vielfalt im Motorsport liegt.

     

    Wie wird das Projekt finanziert?

    Lewis und das Mercedes-AMG Petronas F1 Team haben gemeinsam eine Anschubfinanzierung in Höhe von mehreren Millionen Dollar zugesagt, die durch Mittel von Dritten ergänzt wird. 

     

    Was wird die Arbeit von Ignite beinhalten?

    Zur Unterstützung seiner Aufgabe, die Vielfalt und Integration in der britischen Motorsportindustrie zu erhöhen, wird Ignite Aktivitäten durchführen, die sich auf Folgendes konzentrieren:

    • Hilfe bei der Erweiterung des Talentpools durch Unterstützung der Entwicklung von "Teammitgliedern von morgen".
    • Inspiration und Unterstützung von unterrepräsentierten Gruppen in Schulen und Universitäten, um sicherzustellen, dass sie die Möglichkeit haben, MINT-Fächer zu belegen und letztendlich eine technische Karriere einzuschlagen.
    • Unterstützung bei der Entwicklung sinnvoller Karrierewege für unterrepräsentierte Gruppen im Motorsport.

     

    WHHP0580_4252

     

    Warum arbeiten Lewis und Mercedes F1 in diesem Bereich zusammen?

    Lewis ist seit seinem 13. Lebensjahr Mitglied der Mercedes-Familie, und Mercedes hat sein Bestreben, die Motorsportbranche vielfältiger und integrativer zu gestalten, immer unterstützt. Diese Leidenschaft erstreckt sich nicht nur auf die Erhöhung der Anzahl von Fahrern mit nicht-traditionellem Hintergrund, sondern auch auf Positionen in der Technik. Im letzten Jahr haben Lewis und das Team gemeinsam an mehreren Projekten gearbeitet, um der Unterrepräsentation im Motorsport entgegenzuwirken. Ignite ist die formelle Verpflichtung zwischen beiden Parteien.

     

    Wann wird die Arbeit von Ignite beginnen?

    Derzeit befindet sich die erste Zusammenarbeit in der Planungsphase, und der Verwaltungsrat prüft aktiv Vorschläge. Ignite ist entschlossen, jedes Projekt so erfolgreich wie möglich zu gestalten, und wird daher die nötige Zeit aufwenden, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Prüfungen durchgeführt wurden, bevor es losgeht.

     

    In welchem Zusammenhang steht es mit Mission 44?

    Ignite steht für Lewis' Engagement, das Gesicht des Motorsports zu verändern, und ist unter dem Dach seiner gemeinnützigen Stiftung Mission 44 angesiedelt. Die Arbeit von Ignite stützt sich auf die Ergebnisse des Berichts der Hamilton Commission, der im Juli 2021 veröffentlicht wird, und konzentriert sich auf die Motorsportindustrie, insbesondere die Bereiche MINT und Technik. Der Aufgabenbereich von Mission 44 ist viel breiter angelegt und wird alle Projekte umfassen, die unterrepräsentierte Menschen unterstützen und auf einen umfassenderen Systemwandel drängen.

     

    M307010_4252

     

    Auf welche Erkenntnisse der Hamilton Commission wird sich die Arbeit stützen?

    Der Bericht der Hamilton Commission wurde im Juli 2021 veröffentlicht und stellte fest, dass es viele Hindernisse gibt, die das Engagement und den Aufstieg von Schwarzen in der britischen Motorsportindustrie verhindern. Zu diesen Hindernissen gehören Faktoren im Bildungssystem, die die Beschäftigung schwarzer Schüler mit MINT von klein auf verhindern, sowie Faktoren in der Branche selbst, darunter:

    • Einstellungspraktiken innerhalb von Motorsportteams, die Studenten von Universitäten  der Russell Group bevorzugen.
    • Geografische Faktoren, die dazu führen, dass die Möglichkeit, Praktika an Orten wie Silverstone zu absolvieren, für Studenten aus einkommensschwachen Schichten zu weit entfernt ist, um dorthin zu reisen.
    • Verhaltenspraktiken in Schulen, von denen schwarze Schüler unverhältnismäßig stark betroffen sind.
    • Der Mangel an schwarzen Vorbildern in MINT-Lehrpositionen während der gesamten Bildungslaufbahn eines Schülers, einschließlich der Hochschulbildung.
    • Mangelndes Verständnis junger Menschen für die Karrieren, zu denen ein Ingenieurstudium führen kann, und das Gefühl schwarzer Studenten, dass Motorsport "nichts für sie ist".

     

    Ignite wird auf diesen Erkenntnissen aufbauen und weitere Initiativen unterstützen, um mehr Menschen aus unterrepräsentierten Schichten zu ermutigen, MINT-Fächer zu besuchen und letztendlich eine Karriere im Motorsport einzuschlagen.

     

    M298825_4252

     

    Wer hat Anspruch auf Unterstützung durch Ignite?

    Der Ignite Fund wird vorrangig Maßnahmen unterstützen, die den folgenden unterversorgten Gruppen den Zugang zu MINT und zum britischen Motorsport ermöglichen und sie voranbringen: 

    • Frauen und Mädchen
    • Ethnische Minderheitsgruppen
    • Wirtschaftlich Benachteiligte 

     

    Wer kann sich bewerben?

    • Eingetragene Wohltätigkeitsorganisationen
    • Soziale Unternehmen oder Gesellschaften von gemeinschaftlichem Interesse (CIC)
    • Gemeinnützige eingetragene Organisationen (CIO)
    • Andere Non-Profit-Organisationen mit Vermögenssperren zum Schutz vor privatem Gewinn
    • Staatliche Einrichtungen (z. B. lokale Behörde)
    • Staatlich finanzierte Schulen, Weiterbildungs- oder Hochschuleinrichtungen
    • Gemeinnützige Gesellschaften
    • Kooperative Gesellschaften

     

    Die Organisationen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

    • eine Erfolgsbilanz vorweisen können, insbesondere bei der Arbeit mit unseren Zielgruppen. Dazu gehören robuste Systeme zur Messung von Fortschritt, Ergebnissen und Wirkung.
    • Starke Führung und Management, einschließlich eines starken und vielfältigen Vorstands und Führungsteams. Wir sind besonders daran interessiert, Organisationen zu unterstützen, die von ethnischen Minderheiten geführt werden.
    • Sie teilen die Werte der Ignite-Partnerschaft und setzen sie in ihrer täglichen Arbeit konsequent um.
    • Menschen aus unterrepräsentierten Gemeinschaften in ihre Arbeitsweise einbeziehen, auch bei der Entwicklung von Vorschlägen und der Durchführung von Projekten.

     

    Vorschläge für die Ignite-Partnerschaft werden nur auf Einladung eingereicht. Wir werden Partner über unsere gemeinsamen beruflichen und persönlichen Netzwerke finden und uns um Beiträge von Experten und Mitarbeitern aus verschiedenen Sektoren bemühen. Der Vorstand wird auch die Finanzierung gewinnorientierter Organisationen in Erwägung ziehen, allerdings nur in Ausnahmefällen, wenn dies zur Erreichung der strategischen Ziele des Fonds erforderlich ist (z. B. aus Gründen der Schnelligkeit, Kapazität oder Qualität).

     

    Wer sitzt im Vorstand?

    Der Vorstand von Ignite setzt sich aus Vertretern der beiden Gründer zusammen:

    • Paul Mills, Chief People Officer, MGP Ltd (Chair)
    • Russell Braithwaite, Chief Financial Officer, MGP Ltd
    • Bradley Lord, Strategic Communications Director, MGP Ltd
    • Mark Hamlin, Chair, Project 44
    • Jason Arthur, CEO, Mission 44
    • Jo Livingston, Partner, freuds Communications
  • The Mulberry STEM Academy

    Revealing an exciting new partnership to provide a place for learning, inspiration and innovation… 

    Following our striking new livery debut in June 2020, the team are committed to building a credible programme that will offer greater opportunities for people from minority ethnic backgrounds to work in the motorsport industry, and to accompanying talent from education through to the opportunity to pursue careers in the sport.

    Established in November 2020, the Mulberry STEM Academy will give students access to inspirational role models, imaginative teaching and rich extra-curricular experiences over a five-year period.

    MB_STEM_LOGO
    1

    Built on core values of high performance, team spirit and the continual desire for new challenges, the partnership between the Mulberry Schools Trust and Mercedes-Benz Grand Prix will provide the foundations on which a lasting commitment can be built.

    The Mulberry STEM Academy will be a powerful supplementary provision providing a specialised track for children and young people aged 7 to 18 who have talent, passion and aptitude in STEM education.

    Established in Tower Hamlets in 2016, the Mulberry Schools Trust is a flourishing multi-academy trust which includes Mulberry Academy Shoreditch, Mulberry School for Girls and Mulberry UTC. Schools within the Mulberry Schools Trust serve diverse communities: 84% of students speak English as an additional language, 66% are disadvantaged and 85% are from Black, Asian and ethnic minority backgrounds. 

    However, despite the challenges, the Mulberry Schools Trust has a track record of delivering outstanding achievement, with 81% of students going on to university.

    MAS-STEM-Photo-6
    2

    Launched by Lewis and Toto on 5 November 2020 in a virtual event with the three Mulberry schools in East London, our new STEM Academy is a place where: future inventors, designers, analysts, technicians and capabilities

    • Specialised study includes a wide range of experiences of the world of work and technical practice, including mentoring, networking, access to experts’ workshops, webinars and work experience.
     
    • The UK’s future inventors, designers, analysts, technicians and entrepreneurs can further develop their talent, passion and aptitude for STEM and stretch their academic and technical capabilities.

    To find out more about the Mulberry Schools Trust, please visit:

    www.mulberryschoolstrust.org

    MST Master Logo