Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.
  • 1

    Lewis und Valtteri erzielen Doppelsieg in China

Mercedes fährt einen Doppelsieg beim historischen 1.000. Grand Prix ein

- Lewis erzielte den 75. Sieg in seiner Formel 1-Karriere - seinen zweiten in dieser Saison und seinen sechsten beim Großen Preis von China

- Valtteri kam auf Rang zwei ins Ziel und komplettierte damit den dritten Doppelsieg des Teams in dieser Saison in Folge

- Es war der 90. Sieg für Mercedes-Benz in der Formel 1

- Lewis (68 Punkte) führt die Fahrer-Weltmeisterschaft mit sechs Zählern Vorsprung auf Valtteri (62 Punkte) an

- Mercedes-AMG Petronas Motorsport (130 Punkte) führt die Konstrukteurs-Wertung mit 54 Zählern Vorsprung auf Ferrari (76 Punkte) an

- Marcus Dudley, Performance Engineer am Auto mit der Nr. 44, nahm den Pokal für den siegreichen Konstrukteur im Namen des Teams entgegen

Lewis Hamilton

"Es war kein unkompliziertes Wochenende für mich, aber am Ende steht ein fantastisches Ergebnis für das Team, für das jeder Einzelne wahnsinnig hart gearbeitet hat. Vor dem Wochenende wussten wir nicht, wo wir im Vergleich zu Ferrari stehen würden. Schließlich waren sie in Bahrain sehr schnell. Valtteri war hier das ganze Wochenende schnell unterwegs und er hat auch heute eine großartige Leistung abgeliefert. Ein Doppelsieg beim 1.000. Grand Prix ist etwas ganz Besonderes. Der Start war für mich entscheidend - der Rest ist Geschichte. Unsere Strategie war bei den ersten drei Rennen immer auf den Punkt richtig - so müssen wir weitermachen. Team LH China war das ganze Wochenende über klasse. Vielen Dank an alle. Sie haben mich ab dem Zeitpunkt, an dem ich am Flughafen angekommen bin, herzlich begrüßt und immer begleitet - früh und abends am Hotel und natürlich auch an der Rennstrecke. Vielen lieben Dank an alle, die mich unterstützt haben. Noch ist es zwischen uns allen richtig eng. Ich habe keine Ahnung, wie die kommenden Rennen verlaufen werden, aber ich bin unheimlich gespannt darauf, es herauszufinden."

Valtteri Bottas

"Das war ein perfekter Saisonstart für unser Team. Wir hätten uns im Traum nicht vorstellen können, dass wir drei Doppelsiege in Folge einfahren würden. Vielen Dank an alle für die harte Arbeit. Es ist schön, zu sehen, dass wir jede Gelegenheit bestmöglich ausnutzen konnten. Der heutige Tag war für mich eine kleine Enttäuschung. Ich bin von der Pole losgefahren und habe das Rennen leider am Start verloren. Gleich außerhalb der Startmarkierung befindet sich eine weiße Linie und meine Räder haben durchgedreht, als ich darüber gefahren bin. Dadurch habe ich den Platz an Lewis verloren. In unserem Sport kommt es auf jedes Detail an und diese Kleinigkeit hat das Rennen entschieden. Auf der anderen Seite war unsere Rennpace hier in Schanghai stark und viel besser als zuletzt in Bahrain. Wir befinden uns also in einer guten Position, müssen aber weiter angreifen. Der Streckenverlauf hier ist einzigartig und wir werden uns in Baku ganz anderen Herausforderungen gegenübersehen. Das wird in zwei Wochen sicher wieder spannend."

Toto Wolff

"Es ist fantastisch, das 1.000. Rennen auf so überzeugende Art und Weise zu gewinnen. Das ist ein ganz besonderer Sieg für uns und man kann spüren, dass jeder im Team sich darüber wahnsinnig freut. Angesichts unserer Long-Run-Simulationen hatten wir nicht erwartet, dass das Rennen so unkompliziert verlaufen würde. Unser Vorsprung auf Ferrari war eine kleine Überraschung für uns, denn sie sahen auf den Geraden immer noch sehr schnell aus. Ich bin mir nicht sicher, ob das nur an der Leistung liegt. Unser Auto hat vielleicht auch etwas mehr Luftwiderstand als ihres, aber wir müssen weiter an unserer Performance auf den Geraden arbeiten. Es war riskant, beide Autos gleichzeitig zum Boxenstopp hereinzuholen. In so einem Moment kann man als Führender des Rennens alles verlieren. Aber wir glaubten, dass wir Plätze einbüßen würden, wenn wir einen Fahrer früher hereingeholt hätten. Unser Plan ist perfekt aufgegangen. Der Boxenstopp war perfekt choreographiert und das Team hat dabei fantastische Arbeit abgeliefert. Lewis hatte heute die Kupplungswippe bestens im Griff und legte einen starken Start hin. Danach hatte er das Rennen unter Kontrolle. Valtteri wird hingegen nicht zufrieden sein, da er von der Pole gestartet ist und den Speed hatte, um das Rennen zu gewinnen. Aber der Start war der entscheidende Moment. In Baku kann alles schon wieder ganz anders aussehen. Dort gibt es eine sehr lange Gerade und wir müssen die Leistung und den Luftwiderstand richtig treffen. Aber ich glaube, dass wir auch dort mitkämpfen können und freue mich schon darauf."

Andrew Shovlin

"Das ist natürlich ein großartiges Ergebnis für uns. In Bahrain haben uns eine gute Zuverlässigkeit und das nötige Quäntchen Glück zu einem Doppelsieg verholfen. Deshalb war es hier unser Ziel, das Rennen über unseren Speed zu gewinnen. Beide Fahrer haben eine fantastische Leistung gezeigt. Valtteri hatte Pech, als er die Führung nach einem starken Wochenende in der ersten Kurve verloren hat. Lewis zeigte eine kontrollierte Leistung und achtete auf das Auto sowie die Reifen. Uns war bewusst, dass im Rennen nicht viel zwischen einer Ein- und einer Zwei-Stopp-Strategie liegen würde. Deswegen hofften wir darauf, dass wir uns einen Vorsprung würden herausfahren können, um so auf die Strategien der anderen Fahrer reagieren zu können, anstatt das Rennen defensiv angehen zu müssen. Es war sehr schön, zu sehen, wie das Team und das Auto hier funktioniert haben. Jeder in Brackley und Brixworth arbeitet sehr hart, um dabei zu helfen, das Auto für jede Strecke zu optimieren und neue Entwicklungen mitzubringen. Aus diesem Grund ist es fantastisch, dass all diese harte Arbeit mit so einem starken Saisonstart belohnt worden ist."