• 1

    Valtteri eröffnet Testfahrten in Barcelona

Mercedes kehrt bei Testfahrten auf die Strecke in Barcelona zurück - Valtteri absolviert am ersten Testtag 131 Runden

Die Formel 1-Teams sind nach dem Großen Preis von Spanien in Barcelona geblieben, um dort den zweiten Test während dieser Saison abzuhalten. Am Steuer des Mercedes-AMG F1 W10 EQ Power+ nahm Valtteri Bottas Platz, der am ersten Testtag 131 Runden zurücklegte.

- Das Team konzentrierte sich darauf, sein Verständnis für den W10 zu verbessern sowie Arbeiten an der Aerodynamik durchzuführen

- Mercedes-Benz Power Units legten heute insgesamt 2.300 km zurück

Valtteri Bottas

"Der heutige Testtag war richtig gut. Wir sind viele Runden gefahren und haben dabei viel gelernt. Unser Hauptaugenmerk lag auf den Reifen und dem Setup. Wir haben am Rennwochenende viele Daten bei ähnlichen Windbedingungen und Temperaturen wie heute gesammelt. Deshalb war es schön, ein paar Setupvergleiche zu ziehen. Wir hatten auch einige neue mechanische Teile am Auto und es war interessant, sie auszuprobieren. Alle haben nach einem langen Wochenende sehr gute Arbeit abgeliefert und wieder einen Tag erfolgreich abgeschlossen."

Andrew Shovlin

"Wir hatten heute einen problemfreien Tag mit Valtteri und konnten einen Großteil unseres Programms absolvieren. Da die Anzahl an Testtagen stark limitiert ist, ist das Programm immer sehr vollgepackt und es ist wichtig, dass alles rechtzeitig ankommt. Schließlich ist dies unsere letzte Testgelegenheit in dieser Saison. Wir hatten eine Reihe an Weiterentwicklungen auf Seiten des Chassis sowie der Power Unit dabei, die wir hoffentlich über die nächsten Rennen zum Einsatz bringen können. Außerdem haben wir Setuparbeiten mit den weicheren Reifenmischungen absolviert, die in Monaco und Montreal gefahren werden, und einige längere Runs zurückgelegt. Morgen sitzt Nikita im Auto, der schon in den vergangenen Monaten mit uns zusammengearbeitet hat. Dies wird jedoch seine erste Ausfahrt mit dem W10 und wir haben einen arbeitsreichen Testtag für ihn geplant."

Ergebnis: Test - Tag 1

Pos Fahrer Team Zeit Runden
1 Valtteri Bottas (77) Mercedes-AMG Petronas Motorsport 1:15.511 131
2 Charles Leclerc (16) Ferrari 1:16.933 132
3 Daniil Kvyat (26) Toro Rosso 1:17.679 121
4 Nico Hülkenberg (27) Renault 1:18.051 68
5 Pierre Gasly (10) Red Bull 1:18.140 118
6 Carlos Sainz (55) McLaren 1:18.263 64
7 Pietro Fittipaldi (51) Haas 1:18.326 103
8 Nick Yelloly (34) Racing Point 1:18.361 111
9 Sebastian Vettel (5) Ferrari (Pirelli) 1:18.425 133
10 Lando Norris (4) McLaren 1:18.567 44
11 Sergio Perez (11) Racing Point (Pirelli) 1:19.719 118
12 Callum Ilott (37) Alfa Romeo 1:19.819 41
13 Nicholas Latifi (40) Williams 1:20.670 134