• Mugello und Sotschi neu im Formel 1-Rennkalender für 2020

Die Formel 1 hat ihren Rennkalender für die Saison 2020 um zwei weitere Rennen erweitert: Mugello und Sotschi.

Damit steigt die Anzahl der bestätigten Rennen von acht auf zehn Grands Prix an. Weitere Austragungsorte sollen in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden. Alles in allem wird mit 15 bis 18 Rennen gerechnet.

Mugello ist die vierte italienische Rennstrecke, die ein Weltmeisterschaftsrennen veranstalten wird. In der Vergangenheit hat es dort bereits F1-Testfahrten gegeben, aber noch nie ein Rennen.

Das Rennwochenende in Mugello findet vom 11.-13. September statt, eine Woche nach dem Großen Preis von Italien in Monza.

Nach einer zweiwöchigen Pause kehrt die Formel 1 beim Großen Preis von Russland auf das Sochi Autodrom zurück. Das Rennwochenende findet vom 25.-27. September statt.

"Wir freuen uns sehr, dass Mugello und Sotschi Teil des Rennkalenders 2020 sein werden und möchten uns bei allen unseren Partnern für ihre Unterstützung in den vergangenen Wochen bedanken", sagte Chase Carey, Chairman und CEO der Formel 1.

"Wir haben am vergangenen Wochenende in Österreich einen großartigen Saisonstart erlebt und wir sind immer zuversichtlicher mit unseren Plänen, für den Rest des Jahres 2020 zu fahren."

"Der Große Preis von Russland ist ein wichtiger Moment in der Saison und wir freuen uns darauf, im September wieder in Sotschi zu fahren. Genauso sehr freuen wir uns auf das erste Formel 1-Rennen in Mugello, wo Ferrari seinen 1.000. Grand Prix bestreiten wird. Beide Rennen sind ein enormer Schub für die Fans, Bekanntgaben für weitere Rennen werden in den kommenden Wochen folgen."