• Lewis Hamilton wird mit der Neujahrs-Ehrenliste 2020 zum Ritter geschlagen

Lewis Hamilton wird auf der Neujahrs-Ehrenliste 2020 für seine außergewöhnlichen Leistungen und seinen Beitrag zum Rennsport formal zum Ritter geschlagen.

Lewis gewann in diesem Jahr seinen siebten WM-Titel und stellte damit den Rekord von Michael Schumacher ein. Gleichzeitig wurde er im Hinblick auf Rennsiege, Pole Positions und Podestplätze der erfolgreichste Formel 1-Fahrer der Geschichte.

Neben seinen sportlichen Leistungen unterstützt Lewis mit seinen karitativen und philanthropischen Beiträgen in Großbritannien und aller Welt eine Vielzahl an guten Zwecken, unter anderem die Verbesserung der Gleichstellung im Motorsport sowie die Unterstützung von benachteiligten jungen Menschen, Kinder-Hilfswerken und dem Naturschutz.

"Lewis ist einer der größten Rennfahrer der Geschichte und einer der erfolgreichsten britischen Sportler seiner Zeit", sagte Toto, Teamchef und Geschäftsführer des Mercedes F1 Teams.

01_1018331426-LAT-20201101-GP2013_145639_ONZ8153
02_F1_2020_GP_Steiermark_0481

"Er wird schon lange für seine sportlichen Erfolge in aller Welt wahrgenommen, aber in diesem Jahr hat er seine hervorragenden Leistungen auf der Rennstrecke mit einer starken Stimme im Kampf gegen Diskriminierung verbunden. Er ist 2020 in jeder Hinsicht vorangegangen."

"Dass er nun zum Ritter geschlagen wird, zeigt, dass ihm nun die Anerkennung zu Teil wird, die er sich während seiner Karriere voller beispielloser Erfolge im Motorsport verdient hat. Großbritannien kann stolz darauf sein, einen Champion und Botschafter vom Kaliber eines Sir Lewis Hamilton zu haben."

Nach dem Gewinn seines ersten WM-Titels im Jahr 2008 erhielt Lewis einen britischen Ritterorden (MBE), nun ist er nach Sir Stirling Moss, Sir Jack Brabham und Sir Jackie Stewart der vierte Formel 1-Fahrer, der zum Ritter geschlagen wird.