• Lewis und Valtteri holen Doppelsieg in der Steiermark

Lewis gewinnt den Großen Preis der Steiermark 2020, Valtteri komplettiert den Doppelsieg für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team

  • Lewis erzielte den 85. Sieg in seiner Formel 1-Karriere - seinen ersten in dieser Saison und seinen zweiten auf dem Red Bull Ring
  • Valtteri beendete das Rennen auf Platz zwei und sicherte dem Team damit den ersten Doppelsieg in dieser Saison sowie den 54. in der Formel 1
  • Das Rennen war der 200. Start von Mercedes seit der Formel 1-Rückkehr als Werksteam im Jahr 2010
  • Valtteri (43 Punkte) führt die Fahrer-Weltmeisterschaft mit sechs Zählern Vorsprung vor Lewis (37 Punkte) an
  • Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team (80 Punkte) führt die Konstrukteurs-Wertung mit 41 Zählern Vorsprung vor McLaren (39 Punkte) an
01_M234838
03_M234868

Lewis Hamilton

Spielberg gehörte in der Vergangenheit zu meinen schwächeren Strecken, entsprechend bin ich mit der heutigen Performance überglücklich. Auf dieses Gefühl musste ich seit dem letzten Saisonrennen im Vorjahr warten und es ist großartig, nach einem schwierigen Auftaktwochenende so zurückzuschlagen. Das Team hat bei der Strategie fantastische Arbeit abgeliefert und danach ging es darum, alles im Griff zu behalten, sich von den Kebs fernzuhalten und das Rennen nach Hause zu fahren. Am Ende habe ich versucht, mir die schnellste Rennrunde zu sichern, aber meine Medium-Reifen waren 40 Runden alt. Entsprechend war es schwierig gegen jemanden, der auf neuen, frischen Reifen unterwegs war. Ein großes Dankeschön an mein Team und alle in den Werken: sie haben großartige Arbeit geleistet. Es ist einfach, die Konzentration und die Entschlossenheit zu verlieren, aber in diesem Team habe ich das noch nie erlebt. Uns ist bewusst, dass noch ein langer Weg vor uns liegt und uns alle noch viele Herausforderungen erwarten, aber dies war ganz sicher ein Schritt in die richtige Richtung.

Valtteri Bottas

Von Startplatz vier ging es heute um Schadensbegrenzung und wir haben das Beste daraus gemacht. Gestern war kein idealer Tag und deswegen stehen heute keine 25 Punkte für mich zu Buche. Aber wir haben trotzdem eine gute Punkteausbeute geholt, die Fahrzeugperformance war großartig und ich führe die Weltmeisterschaft noch immer an. So gesehen ist es nicht allzu schlecht. Ich hatte gegen Ende ein schönes Duell mit Max und etwas mehr Pace als er, da wir den ersten Stint mit Blick auf die Reifenstrategie ausgedehnt haben. So enge Zweikämpfe machen immer sehr viel Spaß und es war schön, dass mir das Manöver gelungen ist. Die ersten beiden Rennen waren ermutigend und jetzt freue ich mich auf das kommende Wochenende.

M234977
01_M234861

Toto Wolff

Wir können mit dem Wochenende sehr zufrieden sein. Lewis hat bei seinem Sieg heute eine großartige Leistung gezeigt und Valtteri sicherte dem Team einen Doppelsieg. Jeder hat fantastische Arbeit abgeliefert, um unsere Probleme vom vergangenen Wochenende in den Griff zu bekommen und so eine Performance abzuliefern. Das Getriebeproblem wurde gelöst und die Bedenken bei der Aufhängung waren noch immer nicht 100% verschwunden, aber schlussendlich war alles gut. Diese Strecke hat uns in den vergangenen Jahren nicht immer gelegen, aber wir hatten nie riesige Schwierigkeiten und mit beiden Autos so ein Ergebnis einzufahren ist sehr schön. Jetzt konzentrieren wir uns auf den letzten Teil dieses Triple-Headers in Budapest. Hinter uns liegt eine lange rennfreie Zeit, entsprechend können wir es kaum noch erwarten, in wenigen Tagen wieder auf die Strecke zu gehen. Wir lieben die Stoppuhr und ihre brutale Ehrlichkeit, außerdem ist der Hungaroring eine großartige Strecke, die uns vor ganz andere Herausforderungen als Spielberg stellt. Es wird interessant zu sehen, wie wir uns dort schlagen.

Andrew Shovlin

Das ist ein perfektes Ergebnis: gute Arbeit von den Fahrern und dem gesamten Team! Zudem möchte ich ganz besonders allen gratulieren, die dazu beigetragen haben, die elektrischen Probleme vom vergangenen Wochenende in den Griff zu bekommen. Uns blieben nur drei Tage, um das Problem zu verstehen und rechtzeitig vor dem Freien Training Teile herzustellen. Aber jetzt scheint alles in Ordnung zu sein, was eine große Erleichterung für uns ist. Das hat uns ganz gewiss dabei geholfen, heute ein viel runderes Rennen zu erleben. Das Auto war stark und wir konnten im ersten Stint genau das machen, was nötig war: Lewis fuhr einen Vorsprung auf Max heraus und Valtteri kämpfte sich durch den Verkehr, damit wir in Reichweite eines Undercuts kamen oder Max zu einem Stopp zwingen konnten. Wir wollten im ersten Stint mit Lewis etwas länger fahren, aber wir kamen den Überrundungen immer näher und entschieden uns deswegen dafür, ihn hereinzuholen. Valtteri blieb draußen, um eine andere Reifenstrategie im Vergleich zu Max zu haben. Auch hier entschieden wir uns gegen Ende des ersten Stints für einen Boxenstopp, als einige Überrundungen anstanden. Der zweite Stint verlief für Lewis unkompliziert. Er kontrollierte den Vorsprung und achtete auf das Auto sowie die Power Unit. Valtteri hatte etwas mehr zu tun: er verlor viel Zeit mit Überrundeten, die sich im Zweikampf befanden. Aber Valtteri konnte trotzdem einige starke Runden hinlegen und es sah so aus, als ob er Max gegen Rennende einholen würde. Aber Schäden am Auto von Max sowie der Reifenabbau sorgten dafür, dass Valtteri ihn schneller einholte und ihn mit einem großartigen Manöver überholte. Es ist fantastisch, diese Strecke mit zwei Siegen und der Führung in beiden WM-Wertungen zu verlassen. Budapest war in der jüngeren Vergangenheit nicht unbedingt unsere Lieblingsstrecke, aber wir freuen uns darauf, in fünf Tagen dort wieder anzutreten. 

M234860