• Erste Reihe für Mercedes: Lewis auf P1, Valtteri auf P2

Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team startet auf dem Circuit de Spa-Francorchamps mit beiden Autos aus der ersten Reihe

  • Lewis erzielte die 93. Pole Position in seiner Formel 1-Karriere - seine fünfte in dieser Saison und seine sechste beim Großen Preis von Belgien
  • Valtteri geht von Startplatz zwei in den Grand Prix, damit startet er zum ersten Mal in Spa aus Reihe eins
  • Es war die 14. Pole Position für Mercedes-Benz Power beim Großen Preis von Belgien, damit zog der Motorenhersteller in der Bestenliste für die meisten Poles bei diesem Rennen mit Ferrari gleich
  • Beide Fahrer beginnen den Belgien Grand Prix 2020 auf den Medium-Reifen
01M240482
02M240560

Lewis Hamilton

Es ist ein Segen, an einem Tag wie diesem die Pole einzufahren. Als ich heute Morgen aufgewacht bin, habe ich die schrecklichen Nachrichten über Chadwick Boseman gehört. Er war ein sehr bescheidener Mensch, der diese symbolträchtigen Filmcharaktere gespielt hat. Als Kind wollte ich immer Superman sein und es ist immens wichtig für junge Schwarze, einen Superhelden zu haben, zu dem sie aufblicken können, der genauso aussieht wie sie. Es ist nicht einfach, dein Bestes zu geben, wenn dir etwas auf dem Herzen liegt und ganz ehrlich, es war sehr schwierig, diese Negativität abzuschütteln und für etwas Außergewöhnliches zu bündeln, aber Chadwick hat gezeigt, dass es möglich ist. Ich bin in meiner F1-Karriere schon viele Runden gefahren, aber diese beiden Runden im Q3 waren beinahe perfekt. Man kann mein Gesicht unter dem Helm nicht sehen, aber ich lächelte. Diese Strecke ist fantastisch und ich war absolut am Limit. Wir entschieden uns dazu, früh rauszufahren, um freie Fahrt zu haben. Es ist sehr einfach, sich mit dem Windschatten zu verstricken, wenn man blockiert wird oder es eine gelbe Flagge gibt. Deshalb war es definitiv die richtige Entscheidung. Morgen erwartet uns ein großes Rennen und Red Bull sah auf den Long Runs am Freitag gut aus. Aber heute ist es mir eine Ehre, Chadwick diese Pole Position zu widmen, der mich inspiriert hat. Ich bin in meinen Gebeten und Gedanken bei seiner Familie.

Valtteri Bottas

Ich bin mit dem Qualifying zufrieden. Meine Runde fühlte sich gut an, besonders im zweiten Versuch im Q3. Ich glaube nicht, dass ich auf dieser Runde auch nur einen einzigen Fehler gemacht habe. Deshalb bin ich mir nicht sicher, wo der Abstand zu Lewis herkommt. Das werde ich mir in den Daten noch genau ansehen. Die verpasste Pole ärgert mich jedoch nicht so sehr, da es in Spa ein Vorteil sein kann, von Platz zwei oder drei zu starten. Wir haben es hier schon öfter gesehen, dass man mit Hilfe des Windschattens den Führenden auf der ersten Runde vor Kurve fünf überholen kann. Ich hoffe, dass sich morgen viele Möglichkeiten ergeben werden, um für ein gutes Ergebnis zu kämpfen. Jetzt freue ich mich auf ein spannendes Rennen.

03M240587
04M240553

Toto Wolff

Es ist immer gut, sich auf einer echten Fahrerstrecke wie Spa für die erste Startreihe zu qualifizieren. Bislang verlief unser Wochenende nicht ganz rund. Es war eine Herausforderung, das richtige Setup im Freien Training zu finden, besonders für die langsamen Kurven. Das hat sich auch im Qualifying noch zu einem geringen Maß gezeigt, aber viel weniger ausgeprägt als zuvor. Jetzt bin ich gespannt darauf, zu sehen, wie sich das Rennen morgen entwickeln wird, gerade die erste Runde sollte sehr spannend werden. Ricciardo hat heute einen gewaltigen Speed auf der Geraden gezeigt. Damit wird er morgen auf dem Weg bis zu Kurve fünf stark sein. Verstappen war gestern auf den Long Runs sehr stark unterwegs und ich bin mir sicher, dass auch er mitkämpfen wird. Jetzt freue ich mich auf einen aufregenden Grand Prix: neues Rennen, neue Chance.

Andrew Shovlin

Heute war es an der Spitze etwas enger als bei den bisherigen Rennen in diesem Jahr. Wir fahren hier mit etwas mehr Abtrieb als Red Bull und verlieren dadurch ein paar Zehntel auf sie auf den beiden langen Geraden. Aber dafür sind wir in den Kurven ein bisschen schneller, weshalb wir am Ende vorne lagen. Lewis ist eine sehr gute Runde gelungen; Valtteri hatte hingegen in einigen Bremszonen ein wenig zu kämpfen und verlor dort ein bisschen Zeit. Aber es ist großartig, dass auch er in der ersten Startreihe steht. Das Mittelfeld liegt ebenfalls sehr eng zusammen. Dadurch sollte das Rennen offen sein. Wir erwarten einen sehr spannenden Weg bis zu Kurve fünf. Es ist schon schwierig genug, hier in Führung zu bleiben, aber da Max ein wenig schneller ist und Daniel rund 8 km/h Vorteil auf uns zu haben scheint, könnte es gegen Ende der Geraden ziemlich eng werden. Normalerweise macht das Rennen hier viel Spaß; zudem besteht auch ein gewisses Regenrisiko, das wir berücksichtigen müssen.

05M240505