• Schwieriger Sonntag in Monza: Valtteri auf P5, Lewis auf P7

Schwieriger Tag für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team nach einem aufregenden Rennen in Monza

  • Herzlichen Glückwunsch an die Scuderia Alpha Tauri und Pierre Gasly zu einem unerwarteten, aber verdienten Sieg
  • Valtteri fiel nach einem schwierigen Start und mehreren Berührungen auf der ersten Runde bis auf Platz sechs zurück. Danach hatte er mit dem Fahrverhalten des Autos zu kämpfen und beendete das Rennen auf Platz fünf
  • Lewis führte das Rennen in der Anfangsphase an, fiel dann aber in Folge einer 10-Sekunden Stop- and Go-Strafe (für das Einfahren in die geschlossene Boxengasse) bis ans Ende des Feldes zurück. Von dort kämpfte er sich bis ins Ziel bis auf Platz sieben nach vorne.
  • Lewis erzielte zum 50. Mal in seiner Formel 1-Karriere die schnellste Runde des Rennens.
  • Lewis (164 Punkte) führt die Fahrer-Weltmeisterschaft mit 47 Zählern Vorsprung vor Valtteri (117 Punkte) an
  • Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team (281 Punkte) führt die Konstrukteurs-Wertung mit 123 Zählern Vorsprung vor Red Bull Racing (158 Punkte) an
01M242096
02M242127

Valtteri Bottas

Das war ein schwieriger Tag. Mein Start war schwach und ich hatte auf der ersten Runde eine Berührung. Danach dachte ich zunächst, dass ich einen Reifenschaden davongetragen hätte. Es sollte sich jedoch herausstellen, dass dem nicht so war. Aber ich hatte trotzdem starkes Untersteuern und das Auto zog zur Seite. Das besserte sich zwar, aber dann hatte ich im Verkehr Überhitzungsprobleme mit dem Motor. Dagegen konnte ich nicht viel unternehmen. Immer, wenn ich einem anderen Auto näherkam, musste ich wegen des Überhitzens zurückstecken oder auf den Geraden zur Seite fahren. Dadurch hatte ich aber keinen Windschatten. Nach der roten Flagge und gegen Rennende fühlte es sich ein wenig besser an, aber es gibt jetzt viele Punkte, die wir analysieren und verstehen müssen. Nachdem wir das erledigt haben, geht es weiter nach Mugello. Unser Auto sollte dort gut funktionieren, aber das Überholen wird schwierig. Umso entscheidender wird das Qualifying sein.

Lewis Hamilton

Herzlichen Glückwunsch an Pierre. Das ist ein super Ergebnis für ihn und es ist großartig, dass drei so junge Fahrer auf dem Podium gestanden haben. Ich habe natürlich mitbekommen, was Pierre durchgemacht hat, wie er ein Top-Team verlassen musste und wie er dieses Top-Team heute geschlagen hat. Es ist fantastisch, wie er sich zurückgemeldet hat und dadurch gewachsen ist. Deshalb freue ich mich wahnsinnig für ihn. Bei mir hat es heute nicht sollen sein. Ich habe die Tafeln nicht gesehen, die anzeigten, dass die Boxengasse geschlossen war, weil ich auf die Safety-Car-Delta-Zeiten auf meinem Display geachtet habe. Das nehme ich klar auf meine Kappe und wir werden es nun genau untersuchen und unsere Lehren daraus ziehen. Der Stop- and Go-Stopp war lang und ich musste 26 Sekunden auf das nächste Auto aufholen. Ich habe absolut alles gegeben und ehrlich gesagt zu diesem Zeitpunkt nicht mehr damit gerechnet, dass ich noch Siebter werden und den Punkt für die schnellste Rennrunde holen würde. Ich habe den Reifen alles abverlangt, um die Lücke zu schließen und es gab viele Verwirbelungen von den anderen Autos. Das machte es nicht gerade einfach, ihnen zu folgen. Aber sobald ich alle eingeholt hatte, hat es Spaß gemacht und ich konnte noch einige Punkte einfahren. Die nehme ich gerne mit und bin sehr dankbar dafür. Jetzt geht es weiter zum nächsten Rennen, auf das ich mich schon freue. 

03M242122
04M242099

Toto Wolff

Der heutige Tag ist eine Niederlage für Mercedes und die großen Teams, aber ein Sieg für den Sport. Das Rennen war großartige Unterhaltung und es war fantastisch anzusehen, wie die jungen Fahrer um die Spitze gekämpft haben. Herzlichen Glückwunsch an Pierre und Alpha Tauri, sie haben diesen Sieg verdient. Für uns verlief das Rennen enttäuschend. Bei Lewis führte eine seltsame Aneinanderreihung von Ereignissen zu der Strafe. Wir hätten schon früher erkennen müssen, dass die Boxengasse geschlossen war. Als wir es bemerkt haben, fuhr das Auto bereits hinein. Das war hart, aber da müssen wir uns an die eigene Nase fassen. Lewis zeigte danach eine sehr gute Aufholjagd. Überholen ist in Monza schwierig, besonders angesichts der neuen Technischen Direktive zu den Motor-Modi. So gesehen ist Platz sieben ein starkes Ergebnis. Bei Valtteri müssen wir analysieren, was genau mit seinem Auto passiert ist. Es schien in den Rechtskurven nicht richtig einzulenken und dadurch konnte er sich nur schwer verbessern. Zudem waren wir bei der Kühlung an der Grenze, was die Situation für ihn zusätzlich erschwerte. Wir werden jetzt alle Lehren von diesem Wochenende mitnehmen, um uns in Mugello zurückzumelden.

Andrew Shovlin

Gratulation an Pierre zu seinem ersten Sieg und an Alpha Tauri zu einem fantastischen Ergebnis bei ihrem Heimrennen! Die Top-3 und ihre Teams haben heute großartige Arbeit abgeliefert und das ist eine gute Erinnerung daran, dass man Siege niemals als selbstverständlich ansehen darf. Wir hätten das Rennen besser im Griff haben können. Bei Lewis wurde die Boxengasse geschlossen, als er sich gerade auf der Anfahrt zur Box befand. In so einer Situation müssen wir in Zukunft besser schalten. Das machte seinen Nachmittag zu einer enormen Herausforderung, die er nach der Strafe aber sehr gut meisterte, um noch bis auf Rang sieben nach vorne zu fahren. Valtteri erlebte einen schwierigen Nachmittag. Er verlor nach dem Start einige Plätze und dachte zunächst, dass er einen Reifenschaden hätte, weil sein Auto in Rechtskurven nicht richtig einlenkte. Wir konnten aber erkennen, dass seine Reifendrücke okay waren. Deswegen blieben wir draußen, aber er kämpfte das gesamte Rennen über damit, nah genug an den Vordermann heranzukommen, um ihn anzugreifen. Das lag zum Teil daran, dass wir im Verkehr zu heiß wurden. Gleichzeitig überhitzten aber auch seine Reifen, weil das Auto rutschte. Dadurch konnte er sich nicht wie erhofft verbessern. Alles in allem waren heute andere dran, sich zu freuen und stolz auf ihre Leistung zu sein. Wir schauen unterdessen darauf, wie wir uns zukünftig verbessern können. Aber wir freuen uns schon auf Mugello am kommenden Wochenende. Es ist eine fantastische Strecke und wir haben die schnellsten Formel 1-Autos der Geschichte, die dort richtig beeindruckend sein sollten.

M242125