• Erste Startreihe für Valtteri und Lewis in Silverstone

Valtteri sichert sich seine zweite Saison-Pole, während Lewis die erste Startreihe für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team komplettiert

  • Valtteri erzielte die 13. Pole in seiner Formel 1-Karriere - seine zweite in dieser Saison und seine zweite in Silverstone
  • Lewis beendete den engen Kampf um die Pole Position lediglich 0,063 Sekunden hinter seinem Teamkollegen auf Platz zwei
  • Valtteris Pole ist die zehnte des Teams in Silverstone
  • Beide Fahrer beginnen den 70th Anniversary Grand Prix 2020 auf den Medium-Reifen
01M238245
02M238274

Valtteri Bottas

Diese Pole fühlt sich richtig gut an. Es ist ein Privileg, so ein fantastisches Auto fahren zu dürfen - es ist richtig schnell. So liebe ich das Qualifying, es hat unheimlich viel Spaß gemacht. Wir haben ein paar Anpassungen am Setup aus der Vorwoche vorgenommen und dadurch war die Performance für mich heute viel besser. Ich wusste, dass ich mich auf dem zweiten Run im Q3 verbessern konnte und habe alle Sektoren zusammenbekommen. Dabei habe ich einfach alles aus mir und dem Auto herausgeholt. Mit den Reifenmischungen, die uns in dieser Woche zur Verfügung stehen, wird ein Ein-Stopp-Rennen schwierig. Aber ich weiß, dass das Team sich alle Optionen für morgen ansieht. Ich glaube, dass die Rennpace vorhanden ist und hoffe, dass ich erneut einen guten Start hinlegen kann. Ich befinde mich in einer guten Ausgangslage für das Rennen, aber uns allen ist bewusst, dass die Punkte erst am Sonntag vergeben werden.

Lewis Hamilton

Valtteri hat heute eine fantastische Leistung gezeigt. Als es im Q3 darauf ankam, ist er ist eine sehr starke Runde gefahren und hat sich die Pole gesichert. Meine erste Runde im Q3 war gut, aber die zweite war nicht besonders toll. Ich habe die Runde einfach nicht zusammenbekommen, am Ende ein paar Fehler gemacht und dafür schlussendlich bezahlt. Die veränderte Windrichtung hat es uns heute nicht einfach gemacht, aber das ist für alle gleich und darf keine Ausrede sein. Auf dieser Strecke ist es nicht einfach, dem Vordermann zu folgen, aber ich hoffe, dass die weicheren Reifen und höheren Temperaturen morgen für ein paar Gelegenheiten sorgen werden. Das dürfte spannend werden. Heute Abend werden wir hart arbeiten, um zu sehen, wo wir uns verbessern können und ich werde alles geben, um Valtteri morgen zu schlagen.

M238311_4252
04M238184

Toto Wolff

Die Plätze eins und zwei sind ein sehr schönes Ergebnis für uns. Valtteri hat eine starke Leistung abgeliefert, um Lewis auf dessen Heimstrecke zu schlagen, und es wird spannend, morgen zu erfahren, wie sich das Rennen entwickeln wird. Unsere beiden Fahrer sind hungrig und werden hart um den Sieg kämpfen. Es war gut, dass wir unseren Pace-Vorteil auch bei höheren Temperaturen beibehalten konnten und es wird wichtig für uns sein, diesen auch morgen zu haben. Der Grand Prix zum 70-jährigen Jubiläum der Formel 1 verspricht ein interessantes Rennen mit einer Vielzahl an Strategie-Optionen zu werden. Wir gehen auf den Medium-Reifen ins Rennen, während Max hinter uns auf den harten Reifen starten und auf eine alternative Strategie setzen wird. Letztendlich wird das Rennen nicht nur dadurch beeinflusst, wer am schnellsten ist, sondern auch davon, wer am cleversten mit seinen Reifen umgeht.

Andrew Shovlin

Gratulation an Valtteri zu einer weiteren Pole Position! Der Wind hat allen das Leben ein wenig erschwert und dafür gesorgt, dass die Strecke im Vergleich zu gestern langsamer war. Deshalb mussten wir uns im letzten Training am Vormittag erst daran anpassen. Dabei konzentrierten wir uns auf die weichen Reifen und schienen damit einen guten Grip und eine gute Balance auf neuen Pneus zu haben. Somit fielen die Veränderungen vor dem Qualifying relativ gering aus. Unsere ersten Runden in der Qualifikation waren nicht allzu beeindruckend. Die Strecke schien nicht in besonders guter Verfassung zu sein und der Wind hatte sich im Vergleich zum Vormittag gedreht. Daran mussten wir uns erst gewöhnen. Am Ende des ersten Abschnitts sind wir noch einmal auf gebrauchten Reifen rausgefahren und dann sah die Pace ordentlich aus. Von da an lief es weitestgehend unkompliziert. Wir wollten mit beiden Fahrern auf den Medium-Reifen starten und hatten am Vormittag darüber gesprochen, dass wir diese Vorgehensweise auch dann nicht ändern wollten, wenn andere im Q2 mit den Hard-Reifen fahren würden. Bis zum Q3 kristallisierte sich heraus, dass die Pace unserer beiden Fahrer relativ ausgeglichen war. Valtteri schien auf dem Medium-Reifen etwas glücklicher zu sein und Lewis war vielleicht auf dem Soft etwas besser. Auf dem letzten Versuch lagen sie nie mehr als ein paar Hundertstel auseinander. Valtteri kam besser aus Kurve 7 heraus, behielt diesen Vorsprung für den Rest der Runde bei und holte sich so die Pole. Jetzt freuen wir uns auf das Rennen. Die weicheren Mischungen werden für mehr Strategie-Möglichkeiten sorgen und die Rennen sind hier immer spannend, da alles passieren kann.

05M238256