• Lewis und Valtteri geben die Pace am Freitag in Silverstone vor

Lewis und Valtteri gaben im Training in Silverstone die Pace vor

  • Am Vormittag fuhr Valtteri die Bestzeit, Lewis reihte sich mit 0,138 Sekunden Rückstand auf Platz zwei ein
  • Am Nachmittag führte Lewis die Zeitenliste an, während Valtteri 0,176 Sekunden dahinter P2 belegte
  • Das Team konzentrierte sich bei hohen Temperaturen auf die Performance der Reifen - sowohl auf kürzeren als auch längeren Runs. Zudem testete es einige Testkomponenten.
01M237952
02M237955

Lewis Hamilton

Das war ein guter Start in das Wochenende. Wir konnten viele Lehren aus dem vergangenen Wochenende ziehen und mit nur ein paar kleinen Anpassungen am Setup das Auto besser feintunen und damit Fortschritte erzielen. Das ist positiv. Die Soft- und die Medium-Reifen fühlen sich auf der Strecke sehr ähnlich an und der Zeitunterschied zwischen ihnen ist nicht besonders groß. Wir haben bei den Reifen etwas Überhitzen gesehen, weshalb wir auf sie achten müssen, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Es war fantastisch, am vergangenen Sonntag den Sieg einzufahren. Aber ich weiß, wie stark Valtteri ist und wir haben am vergangenen Wochenende gesehen, dass in der Formel 1 alles geschehen kann.

Valtteri Bottas

Wir haben vergangene Woche viel gelernt, weshalb das Anfangs-Setup heute gut war. Das Auto fühlte sich besser an als im Qualifying oder Rennen. Die Balance ist also schon ganz gut. Wir konzentrierten uns heute viel auf die Reifen und mit Blick auf die Pace auf einer Runde scheint es keinen großen Unterschied zwischen der Medium- und der Soft-Mischung zu geben. Die weichen Reifen haben in den schnellen Kurven zu kämpfen, besonders bei diesen hohen Temperaturen und mit höheren Benzinmengen. Heute Abend sehen wir uns alle Optionen an, um sicherzustellen, dass wir den richtigen Plan für das Qualifying aufstellen. Morgen verspricht ein schöner Tag zu werden. 

03M238018
04M237969

Andrew Shovlin

Heute scheint jeder bei den Reifen ein ungewöhnliches Programm gefahren zu sein. Wir versuchen alle, ausreichend Medium- und Hard-Reifen für das Qualifying und Rennen zu haben. Der Soft-Reifen ist knifflig, er verhält sich auf einer Runde gut, aber auf einem Long Run hält er nicht lange. Wir erwarten, dass die meisten Teams versuchen werden, diesen Reifen im Rennen zu meiden. Der Medium-Reifen scheint haltbarer zu sein und er ist im Vergleich zum Soft auf einer Runde nicht viel langsamer. Wir kennen die Strecke vom vergangenen Wochenende gut, weshalb wir einen Teil des Freien Trainings genutzt haben, um Entwicklungsteile zu testen und etwas zu experimentieren. Heute war es sehr heiß, aber unsere Pace sieht sowohl auf kürzeren als auch längeren Runs für einen Freitag vernünftig aus. Das ist gut, da die Temperaturen wohl auch am Samstag und Sonntag warm sein werden.