• Es wäre unvernünftig, anzunehmen, dass immer alles für uns läuft - Toto

Toto blickt auf das zweite aufeinanderfolgende Rennwochenende auf dem Silverstone Circuit voraus

"Das erste Rennen in Silverstone verlief für uns bittersüß. 49 Runden lang hatten wir einen guten Sonntag, aber dann wurde alles innerhalb von nur wenigen Minuten auf den Kopf gestellt. Valtteri hatte sehr viel Pech und musste eine komplette Runde mit dem Reifenschaden zurücklegen, wodurch er schlussendlich aus den Punkterängen herausgefallen ist. Lewis hatte mehr Glück und brachte sein Auto auf drei Rädern geradeso noch über die Ziellinie. Alles in allem haben wir mit Valtteri 18 Punkte verloren, hätten aber auch leicht mit beiden Autos aus den Top-10 fallen können."

"Wir haben von Anfang an betont, dass Zuverlässigkeitsprobleme sich in dieser verkürzten Saison als besonders kostspielig erweisen können und am vergangenen Wochenende haben wir das am eigenen Leib erfahren müssen. Das war eine gute Erinnerung daran, dass ein starkes Auto allein keinesfalls eine Garantie für starke Ergebnisse ist. Wir waren schon immer skeptisch, gingen vom Schlimmsten aus und waren uns bewusst, dass es keine Spazierfahrten in unserem Sport gibt." 

1
2

"Wir bringen diese komplexen Maschinen an jedem Wochenende bis an ihre Grenzen und es wäre unvernünftig, davon auszugehen, dass immer alles für uns läuft."

"Das anstehende Wochenende in Silverstone wird eine echte Herausforderung mit höheren Temperaturen und weicheren Reifenmischungen. Die heißeren Bedingungen brachten das Feld vergangene Woche näher zusammen und die weicheren Reifen führen zu mehr Boxenstopps und mehr Strategiemöglichkeiten."

"Deshalb erwarten wir einen engen Kampf. Beim zweiten Rennen in Silverstone feiern wir auch das 70-jährige Jubiläum der Formel 1-Weltmeisterschaft. Es ist fantastisch, auf all die Erfolge und Misserfolge zurückzublicken, auf die knappen Siege und harten Duelle, die es in den vergangenen Jahrzehnten in unserem Sport gegeben hat. Wir sind stolz darauf, unseren Teil zu dieser Geschichte beigetragen zu haben und freuen uns auf all die großartigen Geschichten, die noch folgen werden."