• Test 2, Tag 3: Mercedes schließt Wintertestfahrten in Barcelona ab

Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team beendete die Wintertestfahrten nach weiteren 169 Runden am letzten Testtag in Barcelona

Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team absolvierte am Freitag weitere 787 Kilometer und schloss damit die Saisonvorbereitung auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya ab.

  • Am Vormittag nahm Lewis am Steuer des W11 Platz. Er setzte seine Arbeiten auf Long Runs vom Vortag fort und sammelte weitere Aero-Daten
  • Am Nachmittag übernahm Valtteri das Auto für die letzte Testsession des Winters. Er arbeitete an der Vorbereitung der Reifen für eine Runde
  • Mercedes-Benz Power Units legten heute insgesamt 2.183 km zurück
M229718
04M229689

Lewis Hamilton

Das war es schon wieder mit den Testfahrten! Es ist Wahnsinn, wie schnell diese beiden Wochen verflogen sind. Es war intensiv und jede Menge Arbeit für alle im Team, sowohl an der Strecke als auch in den beiden Werken. Im Vergleich zum Vorjahr fühlt sich das Auto wie ein Schritt vorwärts an, aber es gibt noch ein paar Dinge, die wir vor dem Saisonstart in Melbourne noch ausmerzen müssen. Ich habe aber volles Vertrauen in das Team und weiß, dass sie ihr Bestes geben werden, um sicherzustellen, dass wir uns für Australien in einer guten Ausgangsposition befinden. Der Auftakt in die neue Saison steht jetzt kurz bevor und in nur zwei Wochen fahren wir schon wieder Rennen. Ich kann es kaum noch erwarten.

Valtteri Bottas

Und das war es auch schon wieder für die Wintertestfahrten in diesem Jahr. Ich glaube, dass wir damit zufrieden sein können, wie wir das Beste daraus gemacht haben. Wir haben nur ein paar Kilometer in Folge von kleineren Problemen verpasst und ich habe bereits ein gutes Gefühl im Auto. Es war schön, dass ich die Gelegenheit erhalten habe, mich auf längeren und kürzeren Runs ans Auto zu gewöhnen. Außerdem konnte ich auch einige Startübungen absolvieren. Ich glaube, dass wir in den meisten Bereichen Fortschritte erzielt haben. Alles in allem war es ein erfolgreicher Test. Wir konzentrieren uns wie immer auf unsere eigene Performance. Bis zum ersten Rennen erwarten uns jetzt zwei wichtige Wochen, in denen wir die Lehren aus den Testfahrten umsetzen werden.

M228913
02M229712

James Allison

Nach zwei intensiven Wochen für das Team ist es ein gutes Gefühl, die Testfahrten mit einem ordentlichen letzten Tag an der Spitze der Zeitenliste zu beenden. Wir konnten unser Programm heute ohne Probleme abspulen und haben auch etwas Zeit damit verbracht, mehr darüber zu lernen, wie wir die Reifen am besten für eine Runde vorbereiten können. Das Auto war im Verlauf der Wintertestfahrten stark. Insgesamt war es eine spannende Zeit für uns, in der wir sein Potential erkunden konnten. Natürlich gibt es noch etwas Arbeit im Bereich der Zuverlässigkeit zu erledigen, damit wir das Niveau erreichen, das wir uns beim Saisonstart erwarten. Aber wenn uns das gelingt, haben wir eine ordentliche Chance auf eine gute Vorstellung in Melbourne.

Ergebnis: Woche 2 - Tag 3

Pos. Fahrer Team Zeit Runden
1 Valtteri Bottas (77) Mercedes-AMG Petronas F1 Team 1:16.196 79
2 Max Verstappen (33) Red Bull 1:16.269 45
3 Daniel Ricciardo (3) Renault 1:16.276 65
4 Charles Leclerc (16) Ferrari 1:16.360 181
5 Lewis Hamilton (44) Mercedes-AMG Petronas F1 Team 1:16.410 90
6 Esteban Ocon (6) Renault 1:16.433 75
7 Sergio Perez (11) Racing Point 1:16.634 154
8 Carlos Sainz (55) McLaren 1:16.820 163
9 George Russell (63) Williams 1:16.871 146
10 Daniil Kvyat (26) AlphaTauri 1:16.914 160
11 Romain Grosjean (8) Haas 1:17.037 86
12 Kimi Räikkönen (7) Alfa Romeo 1:17.415 115
13 Kevin Magnussen (20) Haas 1:17.495 29
14 Alex Albon (23) Red Bull 1:17.803 59