• Valtteri Bottas beginnt 2022 ein neues Kapitel in der F1

Valtteri Bottas wird das Mercedes-AMG Petronas F1 Team zum Ende der Formel 1-Saison 2021 nach fünf höchsterfolgreichen gemeinsamen Jahren verlassen.

In diesem Zuge verabschieden wir uns von einem fantastischen Teamkollegen und Kameraden, der bei Alfa Romeo Racing ein neues Kapitel in seiner F1-Karriere aufschlagen wird.

Valtteri stieß im Jahr 2017 zu Mercedes und erzielte seitdem mit dem Team neun Siege, 54 Podestplätze und 17 Pole Positions.

In dieser Zeit hatte er einen enormen Anteil an den Erfolgen des Teams, seine Leidenschaft, sein Engagement und sein finnisches Feuer auf der Rennstrecke spielten eine entscheidende Rolle beim Gewinn von vier aufeinanderfolgenden Doppel-Weltmeisterschaften mit Mercedes.

Zudem wird Valtteris Partnerschaft mit Lewis Hamilton als eine der erfolgreichsten in der Geschichte der Formel 1 in die Historie eingehen.

Jetzt konzentrieren wir uns jedoch auf den WM-Kampf, der uns in den verbleibenden Saisonrennen noch erwartet und in dem wir unser achtes WM-Double in Serie einfahren möchten.

Ich bin unheimlich stolz auf das, was wir in meiner Zeit bei Mercedes gemeinsam erreicht haben - und noch ist diese Zeit ja nicht vorbei.

Valtteri Bottas

"Ich bin unheimlich stolz auf das, was wir in meiner Zeit bei Mercedes gemeinsam erreicht haben - und noch ist diese Zeit ja nicht vorbei. Denn unsere größte Herausforderung steht uns noch bevor, der mögliche Gewinn unseres achten Konstrukteurs-Titels", sagte Valtteri im Rahmen der Bekanntgabe seines Wechsels zu Alfa Romeo.

"Wenn ich auf meine Zeit bei Mercedes zurückblicke, möchte ich von mir behaupten können, dass ich auch das letzte Quäntchen aus dieser Gelegenheit herausgequetscht und nichts unversucht gelassen habe. Ich möchte sicherstellen, dass wir unsere gemeinsame Zeit als Weltmeister abschließen."

"Es war ein Privileg und eine großartige sportliche Herausforderung, mit Lewis zusammenzuarbeiten. Unsere Harmonie spielte eine wichtige Rolle beim Gewinn der Konstrukteurs-Weltmeisterschaften, die wir als Teamkollegen zusammen geholt haben. Die Zeit zum Abschied nehmen wird kommen, doch so weit ist es noch nicht. Aber ich möchte mich schon jetzt bei Toto und dem Team für den Respekt bedanken, mit dem wir gemeinsam diese Entscheidung getroffen haben."

"Ich freue mich wirklich sehr auf meine neue Herausforderung mit Alfa Romeo, einem spannenden und ikonischen Hersteller, und auf die Chance, das Team zu führen und es im Feld nach vorne zu bringen. Ich bin so hungrig wie eh und je auf gute Ergebnisse und wenn die Zeit kommt, auch auf Siege. Aber für den Moment habe ich eine klare Mission: Volle Attacke mit Mercedes bis zur letzten Runde in Abu Dhabi."

Wenn es so weit ist, wird er von jedem einzelnen Mitglied des Teams mit einem enormen Goodwill verabschiedet werden. Und er wird immer ein Teil der Mercedes-Familie bleiben.

Toto Wolff

Teamchef Toto Wolff erwiderte Valtteris freundliche Worte, als er über dessen Wechsel zu Alfa Romeo sprach.

"Es war kein einfacher Prozess und auch keine unkomplizierte Entscheidung für uns", sagte er. "Valtteri hat im Verlauf der vergangenen fünf Saisons fantastische Arbeit geleistet und einen wesentlichen Teil zu unseren Erfolgen und unserer Entwicklung beigetragen."

"Gemeinsam mit Lewis hat er einen hohen Maßstab für eine Partnerschaft zwischen zwei Teamkollegen in diesem Sport gelegt. Das war unschätzbar wertvoll für unsere Titelkämpfe und hat uns dazu angetrieben, beispiellose Erfolge zu erreichen."

"Er hätte es absolut verdient gehabt, beim Team zu bleiben und ich freue mich, dass er sich mit Alfa im nächsten Jahr für eine aufregende Herausforderung entschieden hat, um seine Karriere auf höchster Ebene in diesem Sport fortzusetzen. Wenn es so weit ist, wird er von jedem einzelnen Mitglied des Teams mit einem enormen Goodwill verabschiedet werden. Und er wird immer ein Teil der Mercedes-Familie bleiben."