• Zweimal erste Reihe für Mercedes in Budapest: Lewis auf P1, Valtteri auf P2

Sowohl Lewis als auch Valtteri fuhren im Qualifying zum Großen Preis von Ungarn für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team in die erste Startreihe

  • Lewis erzielte mit einer fantastischen Runde auf dem Hungaroring seine 75. Pole Position für das Mercedes F1 Team.
  • Valtteri zeigte eine beeindruckende Performance und komplettierte die erste Startreihe für das Team. Er beginnt das Rennen von Startposition zwei.
  • Anders als die Autos hinter ihnen, gehen beide Fahrer morgen auf den Medium-Reifen in das Rennen.
  • Für Lewis ist es die achte Pole Position beim Großen Preis von Ungarn, damit stellte er einen neuen Rekord für die meisten Poles bei diesem Grand Prix auf. Bislang teilte er sich diesen mit Michael Schumacher.
  • Es war die 214. Pole Position für Mercedes-Benz Power in der Formel 1, damit überholt die Marke mit dem Stern Renault als den Motorenhersteller mit den zweitmeisten Pole Positions.
01_M277289
02_M277327

Lewis Hamilton

Das war eine fantastische Qualifying-Runde. Wir haben an diesem Wochenende großartiges Teamwork gesehen, unter anderem von Valtteri. Wir versuchen, das Auto immer weiter zu pushen, es konstant weiterzuentwickeln und die Jungs in der Fabrik haben unermüdlich gearbeitet. Sie ließen nichts unversucht. Es ist klasse, wie alles zusammenkam, wir uns gegenseitig angetrieben haben und ich weiß die fantastische Unterstützung, die ich hier genieße, wirklich zu schätzen.

Der Soft-Reifen bringt auf dem Weg bis zur ersten Kurve ungefähr fünf Meter und es ist ein weiter Weg bis dorthin. Das wird spannend morgen. Es ist überraschend, dass die Jungs hinter uns auf den Soft-Reifen starten. Gleichzeitig ist es großartig für das Team, dass wir mit beiden Autos in der ersten Reihe stehen. Das hatten wir schon lange nicht mehr und ich bin allen in der Fabrik sehr dankbar dafür.

Valtteri Bottas

Wir haben in Silverstone gute Performance-Fortschritte gesehen und es scheint, als ob wir diese nach Budapest mitnehmen konnten. Das ist klasse. Die Bedingungen sind mit der großen Hitze einzigartig und wir haben uns bislang gut geschlagen. Wir befinden auf den Medium-Reifen in einer guten Ausgangslage für das Rennen. Red Bull hat am Start einen Vorteil auf den Soft-Reifen, aber wir können dafür im ersten Stint länger fahren. Es sollte also ein interessantes Rennen werden. Jetzt müssen wir uns aber auf den Start konzentrieren. So viel steht fest.

Ich bin von meinem ersten Run im Q3 etwas enttäuscht. Lewis ist eine fantastische Runde gefahren und ich fühlte mich im Auto nicht ganz so wohl, wie ich es zu anderen Zeitpunkten an diesem Wochenende tat. Ich habe auf den Medium-Reifen im Q2 ein bisschen den Rhythmus verloren und es war nicht einfach, im Q3 wieder auf die Soft-Reifen zurück zu wechseln und voll anzugreifen. Aber meine Runde war ordentlich und reichte für den zweiten Startplatz. So gesehen bin ich damit relativ zufrieden.

03_M277326
04_M277342

Andrew Shovlin

Es ist fantastisch, wieder mit beiden Fahrern in der ersten Startreihe zu stehen. Vor dem Wochenende wussten wir nicht, was wir erwarten sollten. Wir dachten, dass wir um die Pole kämpfen könnten, aber der Abstand ist eine Überraschung. Es war unser Plan, auf den Medium-Reifen zu starten. Bei Valtteri war es im Q2 ein bisschen enger als wir es uns gewünscht hätten, aber das Risiko zahlte sich aus. Der Medium-Reifen sollte im Rennen besser sein, aber seine Schwächen sind der Start und der Grip in den ersten Kurven. Darauf müssen wir uns morgen konzentrieren. Das Rennen wird hart für die Reifen und dadurch könnten sich Strategie-Optionen ergeben. Aber das Auto hatte am Freitag eine gute Pace bei hohen Temperaturen. Hoffentlich können wir diese ins Rennen mitnehmen.