• Lewis gewinnt die F1-Premiere in Saudi-Arabien, Valtteri auf P3

Lewis sichert dem Mercedes-AMG Petronas F1 Team bei einer dramatischen Rennpremiere in Saudi-Arabien den Sieg, Valtteri erkämpft sich im Schlussspurt sensationell Platz drei

  • Lewis gewann das erste Formel 1-Rennen in Dschidda, gleichzeitig fuhr er die schnellste Rennrunde und zog damit vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi am kommenden Wochenende nach WM-Punkten mit Max Verstappen an der Spitze der Fahrer-Wertung gleich.
  • Valtteri fuhr bei seinem 100. Rennen für das Mercedes F1 Team auf Platz drei. Er lieferte sich ein hart umkämpftes Duell mit Esteban Ocon, das mit einem Sprint zur Ziellinie endete, den der Finne um 30 Meter für sich entschied.
  • Das Rennen wurde von einer Reihe von Safety-Car-Phasen, roten Flaggen und Re-Starts geprägt. Zudem wurden zahlreiche Zwischenfälle an die Rennleitung und die Rennkommissare gemeldet.
  • Lewis und Max Verstappen (beide 369,5 Punkte) liegen punktgleich an der Spitze der Fahrer-Weltmeisterschaft, Valtteri (218 Punkte) sicherte sich in Dschidda den dritten Gesamtrang in dieser Saison.
  • Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team (587,5 Punkte) führt die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft mit 28 Zählern Vorsprung vor Red Bull (559,5 Punkte) an.
M294497
M294508

Lewis Hamilton

Ich fahre schon sehr lange Rennen, aber das war heute unglaublich hart. Ich versuchte, so vernünftig und hart zu bleiben, wie ich es konnte. Ich nutzte meine Rennpraxis aus den vergangenen Jahren, um das Auto auf der Strecke zu halten und dabei sauber zu fahren. Es war schwierig, aber wir haben uns als Team durchgesetzt. In der zweiten Saisonhälfte mussten wir die unterschiedlichsten Hindernisse überwinden, die sich uns in den Weg stellten, deshalb bin ich auf alle unheimlich stolz. Ich bin sehr dankbar für die Zuschauer, die an diesem Wochenende hier waren. Es ist sehr schön, hier zu sein.

Wir haben an diesem Wochenende mit unseren Möglichkeiten fantastische Arbeit abgeliefert. Valtteri hat heute eine großartige Leistung gezeigt und wichtige Punkte für das Team geholt. Das ist wichtig für all die Jungs und Mädels in der Fabrik. Das war ein super Event! Ich habe mich hier sehr willkommen gefühlt. Die Menschen waren wunderbar und die Strecke ist phänomenal, mental und physisch sehr schwierig, aber genauso möchten wir es haben. Auf zum nächsten Rennen!

Valtteri Bottas

Heute war kein einfacher Tag. Mit den roten Flaggen und all den Zwischenfällen gab es viele Hindernisse, die uns das Leben erschwerten. Ich habe trotzdem einfach weiter gepusht. Das Überholen war heute schwierig, aber schlussendlich konnte ich mir auf der Zielgeraden noch den dritten Platz sichern. Es war ein wundervolles Gefühl, auf diese Weise aufs Podium zu fahren. Esteban ist großartig gefahren, es war schwer, ihn zu überholen, aber ich habe nicht aufgegeben und so kam es zu diesem aufregenden Zieleinlauf. Wir haben heute eine gute Punkteausbeute für das Team geholt und es ist klasse, dass Lewis jetzt nach Punkten gleichauf mit Max ist. Jetzt erwartet uns ein unglaubliches Wochenende in Abu Dhabi!

M294379
M294480

Toto Wolff

Lewis hat es verdient, das Rennen heute auf so dramatische Weise zu gewinnen. Wir hätten einige Male mit einem kaputten Frontflügel ausfallen können. Es war ein spektakuläres Rennen, aber nicht unbedingt ein gutes. Wir waren zu Beginn natürlich etwas frustriert über die rote Flagge, aber das Rennen war für die Rennleitung sehr schwierig. Wann muss das virtuelle Safety Car eingesetzt werden? Wann braucht es eine Safety-Car-Phase? Wann braucht man eine rote Flagge? Das sind schwierige Entscheidungen und ich halte mich mit Aussagen zurück, bis ich das Rennen morgen noch einmal angesehen habe.

Unsere beiden Fahrer behielten einen kühlen Kopf und pushten immer weiter. Lewis fuhr intelligent und geduldig. Valtteri zeigte eine großartige Aufholjagd und holte sich in seinem 100. Rennen für Mercedes Platz drei. Das ist ein super Ergebnis für ihn und eine gute Punkteausbeute für das Team. Jetzt fällt die Entscheidung beim Finale, so sollte es sein und wir lieben es!

Andrew Shovlin

Wir hatten ein ereignisreiches Rennen erwartet, aber darauf waren wir nicht eingestellt. Herzlichen Glückwunsch an das Team und die Fahrer. Dies war das schwierigste Wochenende, das wir seit einiger Zeit erlebt haben, aber es ist fantastisch, dass wir hier mit einem Sieg und einem Doppelpodium wieder abreisen. Es war sehr ermutigend zu sehen, wie stark das Auto heute im Rennen war. Nach dem Qualifying waren wir angesichts der Pace von Red Bull auf einer schnellen Runde etwas ernüchtert. Aber heute scheint sich das Blatt in unsere Richtung gewendet zu haben und Lewis konnte den Abstand im ersten Stint locker kontrollieren.

Das Safety Car und die folgende rote Flagge erwischten uns auf dem falschen Fuß und durch die ganzen Unterbrechungen verloren wir vor jedem Re-Start Temperatur in den Reifen. Aber auf lange Sicht waren die harten Reifen die richtige Entscheidung für Lewis. Sie erlaubten es ihm, gegen Ende anzugreifen. Valtteri hat eine fantastische Leistung gezeigt, um sich am Ende noch diesen Podestplatz zu sichern. Wir entschieden uns für die Medium-Reifen, um ihm beim zweiten Re-Start mehr Grip zu geben. Aber die Reifen waren auf dem Long Run nicht so stark. Umso größer war seine Leistung, dieses Überholmanöver auf der letzten Runde noch zu setzen. Jetzt konzentrieren wir uns auf Abu Dhabi. Der heutige Tag hat uns wieder daran erinnert, wie unvorhersehbar der Sport sein kann und es darf sich vor dem nächsten Wochenende kein bisschen Selbstgefälligkeit einschleichen. Aber wenn wir das Auto auch dort so gut zum Funktionieren bekommen wie bei den vergangenen drei Rennen, dann ist alles möglich.

05_M294187