• Es reißt uns alle von den Sitzen - Toto

Toto wirft einen Blick voraus auf den nächsten Saisonlauf der Formel 1 beim Großen Preis der Steiermark!

"Von den Fans über die Fahrer bis hin zu den Teammitgliedern: Diese Saison reißt uns alle von unseren Sitzen. Der Große Preis von Frankreich bot ein spannendes Rennen mit einem weiteren engen Kampf zwischen den vier Top-Fahrern und diese Herausforderung finden alle in unserem Team sehr reizvoll."

"Nachdem die Enttäuschung über den verpassten Sieg verflogen war, gab es auch viel Positives, das wir aus Frankreich mitnehmen konnten."

"Mit den Plätzen zwei und vier haben wir eine gute Punkteausbeute eingefahren und die Pace des Autos war im Vergleich zu Monaco und Baku ein Fortschritt, der Mut macht. Das haben wir der harten Arbeit unserer Teammitglieder in den Werken und an der Rennstrecke zu verdanken."

1-(3)
2-(3)

"Aber während wir wissen, dass noch ein langer Weg vor uns liegt und sich uns noch viele Chancen bieten werden, kommt es in einer Saison wie dieser auf jeden einzelnen Punkt an. Jeder Zähler kann am Ende den Unterschied ausmachen und bei den zurückliegenden Rennen haben wir Punkte liegen lassen."

"Wir hatten unsere Nachbesprechung für Frankreich und haben die Bereiche verstanden, in denen wir Möglichkeiten sehen, um uns weiter zu verbessern. Jetzt kommt es darauf an, diese Verbesserungen bei den nächsten beiden Rennen in Österreich umzusetzen. Hoffentlich können wir dort dafür sorgen, dass das Pendel wieder in unsere Richtung ausschlägt. Zum Glück müssen wir auf unsere nächste Chance nicht lange warten und ich kann jedem einzelnen Teammitglied die Entschlossenheit ansehen."

"Österreich war in den vergangenen Jahren eine schwierige Strecke für uns, obwohl wir dort im Vorjahr gut unterwegs waren. Wir wissen jedoch, dass die Situation in dieser Saison ganz anders ist. In Spielberg erwarten uns eine sehr schnelle Runde und ein kurzer Kurs, auf dem es weniger Möglichkeiten gibt, um Zeit gutzumachen. Die Abstände werden sehr eng sein, deshalb heißt es für uns volle Attacke!"