• Lewis und Valtteri im Qualifying in Istanbul vorne

Lewis und Valtteri erzielen für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team die schnellsten Zeiten im Qualifying zum Großen Preis der Türkei

  • Lewis zeigte am Samstag eine großartige Leistung in Istanbul und beendete alle drei Qualifying-Abschnitte auf Rang eins. Nach einem Wechsel seines Verbrennungsmotors (ICE) wird er im Grand Prix jedoch um zehn Startplätze zurückversetzt.
  • Valtteri fuhr nach einer starken Performance im Q3 mit nur 0,1 Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen die zweitschnellste Zeit. Damit hätten beide Piloten des Teams in der ersten Startreihe gestanden. Durch die Zurückversetzung von Lewis übernimmt Valtteri dessen Pole Position für das morgige Rennen. Beide Fahrer gehen auf den Medium-Reifen in den Grand Prix.
  • Wie schon öfter in dieser Saison erschwerten wechselhafte Wetterbedingungen und Regenschauer die Reifenwahl und das Timing der Runs für alle Teams.
  • Mit seiner 18. Pole Position zieht Valtteri in dieser Disziplin mit seinem Landsmann Kimi Räikkönen gleich.
01_M284004
02_M284019

Lewis Hamilton

Es ist wahnsinnig schön, wieder in der Türkei zu sein. Im vergangenen Jahr war es für das Team und mich ein fantastisches Erlebnis! In diesem Jahr ist die Strecke aber komplett anders. Das Grip-Niveau ist jetzt absolut fantastisch. Trotzdem war es eine schwierige Session, da es noch einige nasse Stellen auf der Strecke gab und es nicht einfach war, die Reifen auf der ersten Runde auf Temperatur zu bringen. Das Team hat jedoch super Arbeit abgeliefert, uns zur richtigen Zeit auf die Strecke geschickt und eine klasse Performance gezeigt. Morgen wird es schwer, aber ich werde alles geben! Überholen ist momentan nicht einfach und wir fahren alle auf den gleichen Reifen, deshalb glaube ich, dass es morgen schwierig wird, mich nach vorne zu kämpfen. Aber es gibt eine lange Gegengerade und ich werde mein Bestes geben. Hoffentlich können wir den Fans hier ein gutes Rennen zeigen!

Valtteri Bottas

Das war ein gutes Qualifying. Die Bedingungen waren nicht einfach, besonders im Q1, als sie durch die nassen Stellen an der Grenze waren. Selbst im Q3 gab es noch nasse Abschnitte, aber ich konnte trotzdem ein paar gute Runden fahren! Auf meiner letzten Runde hatte ich etwas Untersteuern, wodurch ich ein bisschen Zeit im letzten Sektor liegen gelassen habe. Davon abgesehen war die Runde richtig gut. Es hat Spaß gemacht und als Mannschaftsergebnis war es ein idealer Tag.

Jetzt startet Max neben mir und auch Ferrari hat an diesem Wochenende bislang stark ausgesehen. Uns erwartet also ein hartes Rennen, aber wir werden unser Bestes geben. Wir haben ein gutes Auto und ich muss mich einfach auf mein eigenes Rennen konzentrieren, Fehler vermeiden und vorne bleiben. Dabei wird die Strategie wie immer eine Rolle spielen, aber ich bin zuversichtlich und freue mich auf den Start und darauf, mein Ziel zu erreichen.

03_M284010
04_M284016

Toto Wolff

Auf der positiven Seite können wir heute sagen, dass wir ein sehr schnelles Auto haben und Valtteri morgen von der Pole startet. Negativ ist hingegen, dass dies auch ein Wochenende mit unseren beiden Autos in der ersten Reihe hätte sein können. Für Lewis wird es morgen schwer, sich nach vorne zu arbeiten, da alle Fahrer außer Tsunoda auf den Medium-Reifen starten werden. Zudem konnten wir gestern auf den Long Runs sehen, dass es hier schwierig ist, einem anderen Auto zu folgen. Aber Lewis hat schon oft fantastische Aufholjagden gezeigt und ich kann mir dafür niemand Besseres vorstellen. Dabei wird die Strategie eine wichtige Rolle spielen und wir werden ihn in dieser Hinsicht natürlich unterstützen. Valtteri war das gesamte Wochenende über stark und morgen bietet sich ihm eine großartige Gelegenheit. Er möchte diesen Sieg unbedingt haben und damit würde er gleichzeitig Lewis helfen. Deshalb wird er alles dafür geben. 

Andrew Shovlin

Das war großartige Arbeit von den Fahrern und dem gesamten Team. Gratulation zur ersten Reihe und Lewis zu P1. Es war ein beinahe perfektes Ergebnis für uns, aber eben nur beinahe, weil wir Lewis morgen am Start gerne auf den harten Reifen gehabt hätten. Aber das wäre angesichts der schwierigen Bedingungen ein zu großes Risiko gewesen. Lewis wird wegen seiner Motoren-Strafe noch zurückversetzt, aber es ist großartig, dass Valtteri die Pole von ihm übernimmt. Er war zuletzt in einer bestechenden Form und hat morgen alle Chancen und nichts zu verlieren. Es wird interessant zu sehen, wie sich die Reifen und das Auto verhalten werden. Alle Teams beäugen den Soft-Reifen etwas skeptisch und die meisten haben ihre Optionen bei der Reifenwahl für das Rennen offen gehalten. Unsere Long Runs sahen am Freitag gut aus, sowohl mit Blick auf die Pace als auch den Reifenabbau. Deshalb hoffen wir, dass wir unsere Ziele erreichen können. Für Lewis wird es eine große Herausforderung, sich ohne Reifenvorteil nach vorne zu kämpfen. Es gibt einige starke Autos im Mittelfeld und Sergio wird ihm sicher keinen Gefallen tun, aber wir haben von Lewis in Imola, Silverstone und Budapest schon großartige Aufholjagden gesehen. Hoffentlich kann er morgen daran anknüpfen.

05_M283978