• Mercedes-AMG Petronas F1 Team sammelt weitere Erkenntnisse in Bahrain

Am Vormittag des zweiten Testtages in Bahrain legte George eine Renndistanz zurück, zudem arbeitete er an der Long-Run-Performance des W13. Zuvor fuhr er einige Rake-Runs und sammelte Daten über die Aerodynamik. Bei drehendem Wind und einsetzender Dämmerung arbeitete Lewis in der zweiten Session des Tages an verschiedenen Setup-Einstellungen und absolvierte ein Reifentestprogramm für eine schnelle Runde.

01_M303914
02_M303711

Andrew Shovlin

Heute war ein arbeitsreicher Tag mit einer Mischung aus Runs mit wenig und viel Benzin im Tank, während wir weiter etwas über das Auto und die Reifen lernen. Wir testen eine Reihe von Setup-Optionen, um das Bouncing zu verbessern. Dabei haben wir einige Richtungen gefunden, die es lindern können, aber die richtige Balance zwischen dem Bouncing und der Performance zu finden, ist eindeutig eine Herausforderung. Für morgen haben wir ein ähnliches Programm geplant, diesmal wird aber Lewis die Tests mit mehr Benzin im Tank erledigen und George die mit weniger. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber das Auto läuft zuverlässig, was uns geholfen hat, eine gute Laufleistung zu erzielen und unser Programm abzuarbeiten.