• Regenbogenstern auf dem Auto für den „Pride Month“

Zur Feier des „Pride Month“ wird das Mercedes-AMG Petronas F1 Team seine öffentliche Unterstützung für die LGBTQ+ Community demonstrieren, indem es bei den nächsten drei Rennen mit dem Mercedes-Benz Pride Star auf dem Auto fährt.

Der regenbogenfarbene „Pride Star“ wird bei den Grands Prix von Aserbaidschan, Kanada und Großbritannien auf der Nase beider Autos zu sehen sein, um das Bewusstsein für den „Pride Month“ und seine Bedeutung zu schärfen.

Sowohl Lewis als auch George werden bei diesen Rennen im Juni den „Pride Star“ auf ihren Helmen tragen und sich damit an der weltweiten Feier der LGBTQ+ Community beteiligen.

Im Rahmen unseres Accelerate 25-Programms ist der „Pride Star“ ein visueller Ausdruck unseres Engagements für ein vielfältiges und integratives Team. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Förderung einer Kultur, in der unsere Teammitglieder ihre Persönlichkeit und Identität frei zum Ausdruck bringen können, zu einem stärkeren und leistungsfähigeren Team führen wird.

Im Laufe des „Pride Month“ werden wir ein Networking-BBQ für alle Teammitglieder veranstalten, bei dem die Bedeutung der Verbündetenrolle und der Unterstützung ihrer LGBTQ+-Kollegen hervorgehoben wird. Außerdem werden wir im Laufe des Monats intern eine Reihe von Geschichten von Teammitgliedern unter dem Motto "Was Pride für mich bedeutet" veröffentlichen und den Zugang zu einer Reihe von DE&I-Lernangeboten zum Thema Pride erleichtern.

Zusammen mit anderen Unternehmen der Mercedes-Benz Familie wird das „Pride Star“-Branding auf unseren Social-Media-Plattformen und während des gesamten Pride-Monats zu sehen sein. Wir nutzen unsere Plattform, um das Bewusstsein zu schärfen und diesen besonderen Monat im LGBTQ+-Kalender hervorzuheben.

Unter dem Banner des Mercedes-Benz „Pride Star“ bekennen wir uns zu einer Kultur der Vielfalt, der Inklusivität und treten gegen jede Form von Diskriminierung ein.

Jeder ist anders. Aber wir sind alle gleich. Wir stehen für Offenheit, Vertrauen und Fairness. Und wir glauben, dass jeder es verdient, für das, was er ist, respektiert und geschätzt zu werden.