• Frederik Vesti

Karriere

Frederik wurde im Jahr 2002 im dänischen Vejle geboren und fährt seit dem achten Lebensjahr Rennen. In der Saison 2021 stößt er als Neuzugang zum Nachwuchsprogramm des Mercedes-AMG Petronas F1 Teams.

"Es war mein Traum, Mercedes Junior zu werden und ich habe viele Jahre lang hart dafür gearbeitet. Diese Motivation hat mich jeden Tag angetrieben", sagte Fred. "Jetzt mit Mercedes, dem besten Team der Welt, zusammenzuarbeiten ist ein enormer Schub für meine Karriere und ich freue mich sehr darauf, in Zukunft eine starke Beziehung zum Team aufzubauen."

"Ich bewundere Mercedes sehr für die Mentalität und Einstellung, die ihnen dazu verholfen haben, so erfolgreich zu werden. Sie wählen ihre Junior Fahrer sehr sorgfältig aus, deshalb freue ich mich sehr, ein Teil des Programms zu sein, mit ihnen zusammenzuarbeiten und mich als Fahrer weiterzuentwickeln. Vielen Dank an Toto und das gesamte Team für das Vertrauen, das sie in mich und meine Zukunft setzen."

Der Rennsport wurde Fred in die Wiege gelegt. Sein Vater nahm an Rallyes teil und besaß ein Team in der dänischen Formel Ford Meisterschaft. Nach Titeln in der dänischen Kartmeisterschaft in den Jahren 2013 und 2014, dem Gewinn den Cadet Junior und KFJ Klassen sowie einem Sieg beim WSK Final Cup in der KFJ Klasse im Jahr 2015 stieg Fred in der folgenden Saison in den Formelsport auf. Dort trat er in der dänischen Formel Ford im Team seines Vaters an und beendete das Jahr mit zwei Siegen auf dem vierten Gesamtrang. 

In der Saison 2017 wechselte er in die Formel 4, wo er in der dänischen Meisterschaft sowie der ADAC Formel 4 Germany antrat. Mit acht Siegen belegte er den zweiten Platz in der dänischen Meisterschaft, in der ADAC Formel 4 Germany wurde er mit einem Sieg Gesamtsiebter. 2018 ging er erneut in Deutschland an den Start und fuhr zudem in der italienischen F4 - wo er zwei von drei Rennen gewann. In der Gesamtwertung wurde er mit Van Amersfoort Racing Vierter (ADAC) respektive Zehnter (Italien). Gleichzeitig gab er sein Debüt in der Formel 3, in der er drei Rennen in der Europameisterschaft sowie einen Einsatz beim berühmten Macau Grand Prix absolvierte.

Im Jahr 2019 stieg der talentierte Däne komplett in die Formel 3 ein, wo er gemeinsam mit Prema die Formula Regional European Championship gewann. Er gewann 13 von 24 Rennen und sicherte sich so den Titelgewinn, der 2020 zu einem Wechsel in die FIA Formel 3 führte.

Dort fuhr er im Rahmen der Formel 1 erneut für Prema und sicherte sich in seiner Rookie-Saison drei Siege sowie einen weiteren Podestplatz. Am Saisonende belegte er den vierten Gesamtrang und konnte auf die meisten Samstags-Siege aller Fahrer im Feld zurückblicken. In der Saison 2021 tritt er erneut in der FIA F3 an, wechselt jedoch zu ART Grand Prix.

Gwen Lagrue, Driver Development Advisor des Mercedes-AMG Petronas F1 Teams, sagt zum Neuzugang des Junior Teams: "Wir lieben Freds Einsatz und Entschlossenheit und respektieren diese Attribute sehr. Ich erinnere mich noch daran, wie er mir Neuigkeiten aus seinen Debütsaisons im Formelsport gesendet hat, damit wir über seine Fortschritte informiert bleiben konnten. Dafür sind wir immer dankbar. Sein Titelgewinn in der Formula Regional European Championship im Jahr 2019 war beeindruckend und im vergangenen Jahr war er in der FIA F3 sehr konstant. Wir freuen uns darauf, ihn in der Mercedes-Familie willkommen zu heißen und zu sehen, wie er in dieser Saison in der FIA F3 um den Titel kämpft!"

Portrait

Nationalität: Dänisch
Geburtstag: 13. Januar 2002
Geburtsort: Vejle, Dänemark
2020 FIA Formel 3 Meisterschaft: Prema - P4
2019 Formel Regional Europameisterschaft: Prema - Meister
  Formel 3 Macau Grand Prix: Prema - P10
2018 Formel 4 ADAC: Van Amersfoort Racing - P4
  Italienische Formel 4: Van Amersfoort Racing - P10
  Formel 3 Macau Grand Prix: Van Amersfoort Racing - P15
2017 Formel 4 ADAC: Van Amersfoort Racing - P7
  F4 Dänische Meisterschaft: Vesti Motorsport - P2
  F4 US Meisterschaft: Global Racing Group - P29
2016 Formel Ford Dänemark: Vesti Motorsport - P4
  21° South Garda Winter Cup (OKJ) - P7
2015 WSK Final Cup (KFJ) - Meister
  Andrea Margutti Trophy (KFJ) - P6
  Trofeo Industrie (KFJ) - P10
  WSK Champions Cup (KFJ) - P13
2014 Dänische Meisterschaft (KFJ) - Meister
  NEZ Cup (KFJ) - P3
  Rotax Max Challenge Dänemark (Junior) - P9
2013 Dänische Meisterschaft (Cadet Junior) - Meister
2012 Rotax Nordische Meisterschaft (Rotax Mini) - Meister
  Kart Cup South - Dänemark (Cadett Junior) - P12