• 1

    Loic Serra

Performance Director beim Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team

Loic Serra ist Performance Director des Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Teams.

Loics Rennsport-Liebe reicht bis in seine Jugendjahre zurück, als er damit begann, sich für Go-Karts zu interessieren. Im Alter von 18 Jahren begann er in der elterlichen Garage mit seinem ersten großen Rennsportprojekt: dem Design und der Herstellung seines eigenen Go-Kart-Chassis.

Nach seinem Schulabschluss studierte Loic an der Arts et Métiers ParisTech in Aix-en-Provence und Paris mit dem Schwerpunkt „Mechanical Engineering“. Seine Universität erlaubte es ihm gemeinsam mit seinen Studienkollegen, an einem komplett neuen Go-Kart-Konzept zu arbeiten. Sie erhielten für ihr Projekt uneingeschränkten Zugang zur Werkstatt der Universität und bauten jedes Einzelteil des Karts von Grund auf neu, sogar ihre eigenen Bremsscheiben.

Nach dem Abschluss verließ Loic die Universität in Richtung Michelin, wo er als Qualitätsingenieur in Bad Kreuznach (Deutschland) arbeitete. Später wurde er in die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens nach Clermont-Ferrand (Frankreich) versetzt. Seine Abteilung arbeitete an neuen Reifen und Aufhängungskonzepten. In dieser Zeit entwickelte er ein tiefes Verständnis für die Fahrzeugdynamik, ganz besonders die komplexen Verbindungen zwischen den Reifen, der Aufhängung und dem Fahrzeug.

Im Jahr 2002 erhielt Loic die Gelegenheit, ein neues Aufhängungssystem für Rennautos und High-Performance-Fahrzeuge zu entwickeln. Das Aufhängungskonzept wurde den Michelin-Kundenteams in der Formel 1 vorgeschlagen, womit Loic zum ersten Mal mit der Königsklasse in Kontakt kam. Er wechselte in die F1 Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Michelin und blieb dort bis zum Ausstieg des Reifenhersteller im Jahr 2006.

Loic wollte jedoch in der Formel 1 bleiben und wechselte als Aufhängungsingenieur zum BMW Sauber F1 Team nach Hinwil (Schweiz). In der Saison 2010 ergab sich die Möglichkeit, zum neuen Mercedes Werksteam zu stoßen, wo er seitdem arbeitet. Die Arbeit für den Hersteller reizte ihn sehr: „Mercedes steigt nicht nur zum Spaß ein, sie kommen, um zu gewinnen.“

Im Jahr 2019 wurde Loic zum Performance Director des Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Teams befördert. Er arbeitet mit den Experten für Reifen, Aufhängung, Aerodynamik und Power Units aus Brackley und Brixworth zusammen, um sicherzustellen, dass die verschiedenen Charakteristiken ein schnelles Gesamtpaket ergeben. Seine Aufgabe ist es, Antworten auf die komplexe Frage zu finden: „Wie vermischt man all die Zutaten, um das schnellste Auto zu erhalten, welches gleichzeitig aber auch unseren Fahrern liegt?“ Loic liebt die Komplexität seines Jobs und wie viel wir noch immer über die Zusammenhänge der unterschiedlichen Komponenten des Fahrzeugs lernen können.

Nationalität: Französisch
Geburtsdatum: 30. März 1972
Geburtsort: Nancy, Frankreich
Dezember 2018 Performance Director, Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team
2016 Chief Vehicle Dynamicist, Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team
2013 Head of Vehicle Dynamics, Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team
2010 Chief Engineer Vehicle Engineering, Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team
2007 Head of Vehicle Performance, BMW Sauber F1 Team
2006 Suspension Engineer, BMW Sauber F1 Team
1998 Tyre Vehicle Interaction Engineer, Michelin
1996 Quality Engineer, Michelin