• Brixworth

Heimat von Mercedes AMG High Performance Powertrains (HPP).

Die Wurzeln von Mercedes AMG High Performance Powertrains (HPP) reichen bis ins Jahr 1984 zurück. Damals gründeten Paul Morgan und Mario Illien, mit finanzieller Unterstützung von Roger Penske, Ilmor Engineering Ltd.

Seit 1995 zeichnet die Mannschaft in Brixworth für das Design und die Entwicklung jedes Formel 1-Motors verantwortlich, der das Mercedes-Benz Logo trägt.

2002 wurde das Unternehmen in Mercedes-Ilmor Ltd. umbenannt und seit dem Jahr 2005 ist es eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Daimler AG, die danach unter dem Namen Mercedes-Benz High Perfomance Engines Ltd. geführt wurde.

Das Unternehmen beschäftigt heute mehr als 700 talentierte Mitarbeiter in der Konstruktion, Herstellung und Prüfung von Hybrid Power Units für die Formel 1, Formel E und High-Performance-Hybrid-Straßenfahrzeuge. Für das Formel 1-Projekt übernimmt das Team in Brixworth das Design, die Herstellung und die Prüfung der Hybrid Power Units, die vom Mercedes Werksteam als auch den Kundenteams Williams Racing, dem Aston Martin Cognizant Formula One Team und dem McLaren F1 Team eingesetzt werden.

Der erste Sieg eines Mercedes-Benz Motors in der modernen Ära rührt aus dem Jahr 1997 beim Großen Preis von Australien. Seitdem haben V10- und V8-Motoren aus der Fabrik in Brixworth in den Jahren 1998 (Fahrer- und Konstrukteurstitel), 1999 (Fahrertitel), 2008 (Fahrertitel) und 2009 (Fahrer- und Konstrukteurstitel) die WM gewonnen. Außerdem wurde das Unternehmen 2009 für das kinetische Energierückgewinnungssystem KERS mit der renommierten Dewar Trophy ausgezeichnet. Das System erzielte beim Ungarn GP 2009 den ersten Hybrid-Sieg in der Formel 1.

In der neuen Hybrid F1-Ära haben Mercedes-Benz Motoren das Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team zu sieben Doppel-Weltmeisterschaften (2014-2020) geführt. Damit brach das Team den Rekord für die meisten aufeinanderfolgenden Doppeltitel in der Geschichte der Königsklasse. Die heutige F1 Power Unit aus Brixworth ist mit einer thermischen Effizienz von mehr als 50 Prozent einer der effizientesten Verbrennungsmotoren, die je gebaut wurden.

Das Mercedes-Benz Technologiezentrum in Brixworth ist seit Ende 2009 voll funktionsfähig. Es bietet dem Team von HPP modernste und stetig erneuerte Einrichtungen. Das Gelände umfasst eine Fläche von 126.000 m². Das Technologiezentrum ist nach ISO 14001 zertifiziert und produziert rund 10% seiner Elektrizität mittels einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Fabrik selbst, weitere rund 45% seiner Energie stammen aus einem KWK-Werk direkt vor Ort.